Donnerstag, März 4, 2021

TSV: Marquet-Treffer reicht nicht aus

Politik

LEV Gymnasien: Hickhack bei Schulöffnungen

"Koaliertes Staatsversagen - anders kann man das Kasperletheater, das sich die saarländische Landesregierung auf Kosten von Lehrerinnen und Lehrern,...

DIE LINKE: Hartz-IV-Beziehende brauchen kostenfreie FFP2-Masken oder alternativ Mehrbedarfs-Zuschlag

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert in der Corona-Pandemie regelmäßig kostenlose FFP-2-Masken für Hartz-IV-Beziehende und Geringverdienende oder alternativ 129...

Simons: Saar Bildungsministerium wird von eigener Untätigkeit überrascht

Julien Francois Simons (Foto: Junge Liberale Saar) Saarbrücken, den 04.03.2021 – Nach den jüngsten Diskrepanzen hinsichtlich der Verkündung von Schulöffnungen...

Vor 250 Zuschauern verliert Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger mit 1:2 (0:1) gegen Rot-Weiss Essen. Die Partie im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN fand unter strengen Hygieneauflagen statt, die von den Besuchern vorbildlich eingehalten wurden. Somit konnte erstmals seit März wieder ein Spiel in Haiger stattfinden. 
Die erste Hälfte RWE fand besser in die Partie und hatte durch Simon Engelmann auch eine erste halbe Torchance, doch der amtierende Torschützenkönig der Regionalliga West traf den Ball nicht richtig. Im Gegenzug tauchte TSV-Neuzugang Fabian Eisele auf Pass von Dino Bisanovic im Strafraum auf. Er traf den Ball zwar besser als sein Gegenüber, doch Daniel Davari pariert glänzend. Probespieler Sandro Plechaty vergab dann die erste Hunderprozentige der Neidhart-Elf vollkommen frei vor Raphael Koczor. In der zwölften Minute kam Daniel Herber mit nach vorne und prompt köpfte der Verteidiger den Ball nach einem Freistoß aus kurzer Distanz ins Netz. Mit der Führung im Rücken, ging erneut Engelmann auf die Reise. Diesmal zeichnete sich jedoch Koczor glänzend aus. Mitte der ersten Hälfte verpassten Simon Engelmann und Oguzhan Kefkir noch eine starke Flanke von Marco Kehl-Gomez. Vor der Pause sollte ansonsten nichts mehr passieren und somit ging es mit einer verdienten Führung der Gäste in die Kabinen.
Die zweite Hälfte
Mit insgesamt sechs neuen Akteuren ging die Partie weiter. In der 55. Minute hatte Jan Neuwirt das zweite Tor auf dem Fuß, aber sein Abschluss strich am Steinbacher-Tor vorbei. Zwölf Minuten später hatte die Alipour-Elf dann wiederum den Ausgleich vor Augen, doch Sören Eismann köpfte eine Ablage von Sascha Marquet aus kurzer Distanz über das Tor. Wenig später fiel dann jedoch aus heiterem Himmel das 2:0 für das Team von der Hafenstraße. Dem eingewechselten Maximilian Pronichev fiel der Ball im Getümmel vor die Füße. Das nutzte der Essener eiskalt. In der Schlussphase zeigten die ersatzgeschwächten Steinbacher Kämpfer-Qualitäten und hätten beinahe den Anschluss durch Sascha Marquet erzielt. Auf Vorlage von Enis Bytyqi schob der Blondschopf den Ball jedoch neben das Gehäuse. 60 Sekunden später machte es Marquet dann aber besser und traf per Volley von der Strafraumgrenze zum 1:2. Rot-Weiss Essen schlug mit einem Lattentreffer von Marcel Platzek zurück, ehe Moritz Göttel mustergültig von Neuzugang Bytyqi auf die Reise geschickt wurde, doch freistehend vor Davari den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. So endete die Partie mit einem Sieg der Gäste, der aufgrund der starken ersten Hälfte nicht unverdient war.
Die Generalprobe für das Bitburger Hessenpokal Halbfinale bestreitet der TSV Steinbach Haiger am kommenden Samstag beim ASC Dortmund, dem Ex-Team von Trainer Adrian Alipour und Verteidiger Maurice Buckesfeld.
Die Statistik
TSV Steinbach Haiger – Rot-Weiss Essen 1:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 (12.) Daniel Heber, 0:2 (71.) Maximilian Pronichev, 1:2 (76.) Sascha Marquet.
TSV Steinbach Haiger: Koczor – Bradara, Hanke, Buckesfeld, Strujic (87. Diede) – Wegner (46. Bytyqi), Bisanovic, Eismann, Bender, Lahn (60. Göttel) – Eisele (46. Marquet).
Schiedsrichter: Markus Bengelsdorff (Stadtallendorf) – Zuschauer: 250.

Regionalverband Saarbrücken

Gewerbegrundstück in Neuweiler ist Thema im Stadtrat am 18. März

In der öffentlichen Stadtratssitzung am 18. März 2021 um 17 Uhr im Sportzentrum in Sulzbach können sich die Bürgerinnen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung