11.1 C
Saarbrücken
Mittwoch, September 29, 2021

U15: 1.FC Saarbrücken gewinnt mit 2:0 gegen FK Pirmasens

Aus den Kreisen

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung ging es für die U15 des 1.FC Saarbrücken im ersten Punktspiel der Saison gegen den FK Pirmasens.

Die Jungs von Trainer Dirk Böffel gingen in ihrem ersten Regionalligaspiel gleich beherzt zur Sache und versuchten bereits in der Anfangsphase einen Treffer zu erzielen.
Der Gegner überließ den Saarländern den Ball und zog sich in die eigene Hälfte zurück.

Die erste Chance nach drei Minuten hierzu hatte Emirhan Erdogan. Doch seinen Schuss konnte der Pirmasenser Torwart klären.

Kurz darauf fasste sich Philipp Besch ein Herz, marschierte durchs komplette Mittelfeld und sein anschließender Schuss konnte der Pirmasenser Schlussmann nur abwehren. Batuhan Erdogan reagierte als erster und traf zur verdienten 1:0 Führung.

Der FCS blieb dran. Zwei Distanzschüsse von Finn Rupp und Connor Hepper konnte der gegnerische Torwart entschärfen.
In der 16. Minute dann das 2:0 für die Saarbrücker.
Einen scharf geschossenen Eckball von Connor Hepper verwertete Sammy Mathieu mit dem Kopf.

Die zwei Tore Führung gab den Jungs eine spürbare Sicherheit im eigenen Spiel.
Gerade im zentralen Mittelfeld konnte man die spielerische Überlegenheit und das deutlich aggressivere Zweikampfverhalten zu sehen.

Aus dem Spiel heraus hatte der Gegner keine Torchance zu verzeichnen.

Der 1. FC Saarbrücken versäumte durch einen Kopfball von Sammy Mathieu und einen schönen Volleyschuss von Connor Hepper das Ergebnis weiter zu erhöhen.
Eine Vielzahl an guten Freistoßsituationen rund um den gegnerischen Strafraum brachte leider nichts ein.

Mit 2:0 ging es dann auch in die Pause.

Der FKP kam mit etwas mehr Schwung und einer etwas offensiveren Ausrichtung aus der Kabine. Die Gäste hatten auch die erste Chance in der zweiten Halbzeit.
Torwart Alexander Mees hielt mit einer Glanzparade in einer Eins gegen Eins Situation gegen den gegnerischen Stürmer die Null. Eine wichtige und tolle Rettungstat von Mees.

Dieser Wachmacher war wichtig für die Hausherren. Man übernahm wieder die Spielkontrolle und versuchte sich entsprechend Chancen zu erarbeiten. Es war zu merkte, dass man den Gegner nicht allzu gut ins Spiel kommen lassen wollte.
Im Anschluss an eine Flanke von Batuhan Erdogan scheiterte Connor Hepper aus kurzer Distanz.
Es kamen anschließend zwei frische Spieler auf Seiten der Saarbrücker.
Für Finn Rupp und Connor Hepper kamen Justin Chanot und Kenny Veh.

In der Folgezeit agierten die Blauschwarzen leider im letzten Drittel etwas zu kompliziert. Entweder wurde das Zuspiel zum besser postierten Mitspieler verpasst oder der Ball wurde einfach in Einzelaktionen zu lange geführt und anschließend ging der Ball verloren. Hier verpassten es unsere Jungs das Spiel früher zu entscheiden.
So musste ein Distanzschuss von Philipp Besch her, den der Torwart des FKP aber an die Latte lenken konnte.

Zwei weitere Wechsel folgten: für den verletzten Emirhan Erdogan kam Max Seitzer und für Marlon Eberle kam Lee Wolscheid ins Spiel.

Die letzte Chance im Spiel hatte Deniz Akgün der völlig frei vor dem Tor stehend am Schlussmann der Gäste scheiterte.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass der Auftakt in die Punktrunde absolut gelungen ist. Defensiv gut gestanden und Vorne zwei Tore gemacht. Das sollte Selbstvertrauen für die nächsten anstehenden Aufgaben geben.
Das nächste Spiel der U15 des 1. FC Saarbrücken findet am kommenden Sonntag um 12:00 Uhr in Simmern gegen JFV Rhein-Hunsrück.

Text und Fotos: UnserLuPa

Neue Beiträge