Mittwoch, Januar 27, 2021

Übersicht: Coronafälle in Bildungseinrichtungen des Regionalverbandes

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Rund 1.900 Personen in Quarantäne, 47 Einrichtungen betroffen (Stand: 16.12.)

Dem Gesundheitsamt des Regionalverbands wurden in der vergangenen Woche weitere 115 Coronafälle an Bildungseinrichtungen gemeldet. Bei rund jedem sechsten erfolgte die Ansteckung wahrscheinlich innerhalb der Einrichtung. Im Regionalverband befinden sich damit derzeit rund 1.770 Kita-Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie rund 140 Erzieherinnen, Erzieher, Lehrkräfte und weiteres Personal in Quarantäne. 

Kindertageseinrichtungen

Im Regionalverband sind derzeit 14 Kitas von Coronafällen betroffen. Dies sind in Saarbrücken die Kita Krabbelkiste, die Kita Bonifatius, die Kita Melanchthon, das Montessori-Kinderhaus Rußhütte, die Kita Heiligkreuz, die Kita Füllengarten, die Kita Meine Villa sowie die Kita St. Eligius und St. Josef. Ebenfalls betroffen ist die Kita Ludweiler, die Kita Schubertstraße und die Kita Röntgenstraße in Völklingen sowie die Kita Pusteblume in Quierschied und die Kita Regenbogen in Sulzbach. Insgesamt befinden sich fast 500 Kinder sowie 80 Erzieherinnen und Erzieher in Quarantäne. 

Grundschulen

Aktuell sind an zehn Grundschulstandorten im Regionalverband Coronafälle gemeldet. Insgesamt befinden sich rund 500 Kinder und 30 Lehrkräfte in Quarantäne. Betroffen sind in Saarbrücken die Grundschulen Ost, Klarenthal, Weyersberg und Altenkessel. Außerdem betroffen sind die Grundschulen in Großrosseln und in Heusweiler-Holz, die Völklinger Grundschule Haydnstraße, die Mellinschule in Sulzbach sowie die Grundschule Kleinblittersdorf und die Saar-Bließ-Grundschule in Kleinblittersdorf. 

Gemeinschaftsschulen

An acht Gemeinschaftsschulen in Trägerschaft des Regionalverbands befinden sich zurzeit insgesamt 380 Schülerinnen und Schüler sowie rund 10 Lehrkräfte in Quarantäne. In Saarbrücken handelt sich um die Gemeinschaftsschulen Rastbachtal, Dudweiler, Bruchwiese, Klarenthal, Güdingen und am Ludwigspark. Außerdem sind die Völklinger Gemeinschaftsschulen Sonnenhügel und Graf Ludwig betroffen. 

Gymnasien

Auch an acht Gymnasien befinden sich derzeit Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Betroffen sind in Saarbrücken das Gymnasium am Rotenbühl, die Marienschule, das Otto-Hahn-Gymnasium, das Günter-Wöhe-Gymnasium sowie das Willi-Graf-Gymnasium. Außerdem sind das Theodor-Heuss-Gymnasium in Sulzbach sowie das Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium und das Warndtgymnasium betroffen. Insgesamt sind derzeit über 230 Schülerinnen und Schüler sowie wenige Lehrkräfte in Quarantäne.

Förderschulen 

An zwei Förderschulen im Regionalverband befinden sich über 60 Schülerinnen und Schüler sowie fast 20 Lehrkräfte in Quarantäne. Betroffen sind in Saarbrücken die Schule am Ludwigsberg und die Friedrich-Joachim-Stengel Schule in Heusweiler. 

Berufsschulen und weitere BildungseinrichtungenAn mehreren beruflichen Schulen im Regionalverband sind Coronafälle aufgetreten. Insgesamt sind rund 100 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Bei den Berufsbildungszentren handelt es sich in Saarbrücken um das TGBBZ II, das KBBZ Halberg, das KBBZ Friedrich-List-Schule und das SBBZ. Ebenfalls betroffen ist die Fachhochschule für Verwaltung in Quierschied. 

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung