Montag, Januar 18, 2021

Verfolgungsfahrt mit Festnahme eines 23-Jährigen

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...

Die Polizei informiert:

Heusweiler (ots) – Zur Festnahme eines 23-jährigen Fahrers eines Ford Fiesta kam es am Mittwochnachmittag als dieser sich einer Verkehrskontrolle durch seine Flucht entzogen hatte. Der Mann befuhr zunächst die L 136 von Holz kommend nach Heusweiler und wurde von den Beamten eines entgegenkommenden Streifenwagens mit dem Wissen erkannt, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Als der Streifenwagen gewendet und auf den Ford Fiesta aufgeschlossen hatte beschleunigte der 23-jährige Fahrer seinen Wagen und überholte zwei Fahrzeuge vor ihm. Der Wagen wurde zeitweise in der Ortschaft mit 130 km/h geführt und mehrere Haltezeichen von dem Fahrer missachtet. Durch die riskante Fahrweise wurden mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. In Merchweiler musste eine Vollsperrung der Fahrbahn aufgehoben werden, da der 23-Jährige sich den Streifenwagen mit ca. 120 km/h ungebremst näherte. Aufgrund der riskanten Fahrmanöver wurde die Verfolgung des Ford Fiesta schließlich abgebrochen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Wagen schließlich in der Hofstraße in Heusweiler-Kutzhof unbesetzt vorgefunden werden. Den Einsatzkräften gelang es, den Flüchtenden unweit seines abgestellten Wagens festzunehmen. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Der 23-Jährige wurde heute einer Haftanstalt zugeführt, da er resultierend aus vergangenen Straftaten eine 18-monatige Freiheitsstrafe zu verbüßen hatte.

Die Polizei in Völklingen bittet darum, dass sich Verkehrsteilnehmer, die durch die riskante Fahrweise des 23-Jährigen gefährdet worden sind, mit der Dienststelle unter der Telefonnummer 06898 2020 in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung