Dienstag, Januar 26, 2021

Vermisste Frau in St. Ingbert-Hassel

Politik

Junge Liberale Saar stellen 7-Punkte-Plan zur Bildungsgerechtigkeit vor

Saarbrücken, den 26.01.2021 – Die Jungen Liberalen Saar fordern das Bildungsministerium auf, einen Masterplan für Bildungsgerechtigkeit zu erstellen und...

Oskar Lafontaine: Gesundheitsschutz muss vor Gewinn-Interessen der Pharmakonzerne stehen

Angesichts der Lieferengpässe bei den Corona-Impfdosen fordert die Linksfraktion im Saarländischen Landtag die Aufhebung des Patentschutzes und die Freigabe...

Landeshauptstadt informiert: Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den Wintermonaten

Als zuständige Infektionsschutzbehörde führt das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Saarbrücken seit Februar des letzten Jahres zahlreicheMaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie durch....

St. Ingbert-Hassel (ots) – In den frühen Freitagmorgenstunden des 04.12.2020,
erhielt die Polizei St. Ingbert gegen 05:15 Uhr Mitteilung über eine vermisste
Frau, in einem Wohngebiet in St. Ingbert-Hassel. Hierbei handelte es sich um
eine 40 Jahre alte Frau, die ihr Wohnanwesen fußläufig und nur mit einem
Schlafanzug bekleidet, verlassen hatte. Die genauen Beweggründe müssen noch
weiter ermittelt werden, es musste jedoch von einer Lebensgefahr für die Frau
ausgegangen werden. Intensive Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizei St.
Ingbert, unterstützt von Kollegen der Polizeiinspektionen Homburg,
Saarbrücken-Stadt, Sulzbach und St. Wendel, wurden in St. Ingbert-Hassel
betrieben. Die Maßnahmen wurden mit Unterstützung durch die Diensthundestaffel
der saarländischen Polizei, der Rettungshundestaffel des DRK und der
Bundespolizei ergänzt. Die Technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei
des Saarlandes brachte eine Polizeidrohne zum Einsatz, die zum Auffinden der
Frau um 08:45 Uhr in einem nahe gelegenen Waldgebiet führte. Polizeibeamte der
PI Sulzbach verbrachten die Frau mit Hilfe eines Ersthelfers und dessen
Geländewagens zur nächsten Straße, wo sie an die Rettungskräfte übergeben wurde.
Sie war extrem unterkühlt und musste in einem Krankenhaus intensivmedizinisch
versorgt werden (keine Lebensgefahr).

Regionalverband Saarbrücken

Angriff auf Polizeibeamte nach Corona-Party in Saarbrücken-Güdingen

Saarbrücken (ots) - In der Nacht zum vergangenen Samstag, 23.01.2021, wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt eine Corona-Party auf offener Straße...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung