Montag, März 8, 2021

Verstärkt „Enkeltrick“-Versuche im gesamten Saarland

Politik

FDP Saar fordert das flächendeckende Impfen in Arztpraxen

Dr. Helmut Isringhaus, stellvertretender Landesvorsitzender der FDP Saar und gesundheitspolitischer Sprecher: “Das Impfen in Arztpraxen muss dringend umgesetzt werden,...

LSU im Gespräch mit Tobias Hans:

v.l.: Ministerpräsident Tobias Hans und LSU-Bundesvorsitzender Alexander Vogt (Bildquelle: Konrad Bauer, LSU Bundesverband) Ministerpräsident sieht Schutz sexueller Identität in der...

FDP fordert die sofortige Einführung der digitalen Gesundheitsakte

mit Dokumentation von Corona-Tests und Impfungen! Die digitale Gesundheitsakte (ePA) soll schon seit Jahren eingeführt werden. Bisher ist nur in...

Polizei bittet um Sensibilisierung möglicher Opfer

Saarbrücken. Immer wieder versuchen Betrüger in den Besitz von Bargeld oder Schmuck älterer Opfer zu gelangen. Sie melden sich telefonisch bei den Senioren und geben sich als „Enkel“ oder „falsche Polizisten“ aus. Das Landespolizeipräsidium weist aufgrund aktueller Vorfälle erneut auf das Kriminalitätsphänomen hin.

Seit Beginn dieser Woche (05.08.19) wurden den Ermittlern des Dezernats für Wirtschafts- und Vermögenskriminalität bislang 20 solcher Anrufe im gesamten Saarland bekannt. Alleine auf den Landkreis Saarlouis entfielen neun. Glücklicherweise endeten alle Betrugsversuche ohne Erfolg.

In einem Fall wurde eine 91-jährige Dame mit einem von Täterseite bestellten Taxi zur Bank geschickt, um Geldbeträge von ihren Ersparnissen abzuheben. Die Bankmitarbeiter schöpften Verdacht und verständigten einen Angehörigen, wodurch schließlich auch die Polizei eingeschaltet wurde. Dadurch konnte ein Schaden verhindert werden.

Die Opfer werden von den Anrufern regelmäßig zur Verschwiegenheit gegenüber Bankangestellten angewiesen und manipuliert, im Falle kritischer Nachfragen einen plausiblen Grund für die Geldverfügung, z.B. die Anschaffung einer neue Küche oder Heizung, anzugeben. 

Die Polizei ersucht besonders Angehörige und Kontaktpersonen von Senioren, ältere Menschen für diese Betrugsmasche zu sensibilisieren und, wenn es bereits zum Eintritt eines Schadens gekommen sein sollte, die Tat anzuzeigen. Dies kann Ermittlungen unterstützen und bestenfalls mit zur Überführung der Täter beitragen.

Weitere wertvolle Tipps zum Schutz vor solchen kriminellen Machenschaften erhalten sie im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Regionalverband Saarbrücken

Illegale Party auf dem Püttlinger Sauwasen

Püttlingen-Köllerbach (ots) - Am Samstag, den 06.03.2021, wurde der Polizei in Völklingen gegen 22:00 Uhr mitgeteilt, dass auf dem...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung