Freitag, Januar 22, 2021

Versuchter Handtaschenraub in Lebach

Politik

Saarländische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie um weitere zwei Wochen verlängert

Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz im Saarland umgesetzt Die saarländische Landesregierung hat in der heutigen Ministerratsrunde beschlossen, dass die „Verordnung zur Bekämpfung...

Sulzbach ist gerüstet: Stadtratssitzungen könnten digital stattfinden

von Anne Allenbach Der Sulzbacher Stadtrat ist für den Notfall gewappnet. Schon im Dezember hatte das Gremium den Grundsatzbeschluss gefasst,...

Astrid Schramm: Leerstände bekämpfen

- Landesregierung muss mit Bayern über Mietpreise in der Saarbrücker Diskonto-Passage sprechen Angesichts des zunehmenden Leerstands in der Saarbrücker Innenstadt...

Lebach (ots) – Am Mittwoch, dem 20.05.2020, gegen 10:00 Uhr, passierte die 75-
jährige Geschädigte fußläufig die Bahnunterführung in der Pickardstraße in
Lebach aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Saarbrücker Straße. Als die
Geschädigte sich in der Mitte der Unterführung befand, lief zunächst aus
Richtung Bahnhof kommend, ein unbekannter Täter an ihr vorbei. Danach drehte
dieser sich um und kam auf die Geschädigte zu. Er packte sie an der rechten
Schulter, wo sie ihre Umhängetasche hängen hatte. Nachdem die Geschädigte
angefangen hatte zu schreien, ließ unbekannter Täter von ihr ab und flüchtete in
Richtung Bahnhof Lebach. Nach Angaben der Geschädigten habe eine bislang nicht
bekannte Frau den flüchtenden Täter gesehen. Die Frau wird gebeten sich mit der
Polizeiinspektion Lebach unter 06881-5050 in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

Deutsch-französischer Tag 2021:

Saarbrücken und Nantes fordern offene Grenzen und tauschen sich über Zukunftsprojekte aus Anlässlich des deutsch-französischen Tags 2021 haben sich Oberbürgermeister Uwe...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung