Dienstag, März 2, 2021

VORTRAG: China gegen Vereinigte Staaten?

Politik

Runder Tisch zu kommunalen Ordnungsdiensten liefert Stimmungsbild

Mehrheitliche Zustimmung zu Vorschlägen der Landtagsfraktion Detailliert und sachlich wurden in der vergangenen Woche die Vorschläge der CDU-Landtagsfraktion zum kommunalen...

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...
Saarbrücken. Vor dem Hintergrund eines drohenden Handelskriegs zwischen China und den Vereinigten Staaten lädt die Rosa Luxemburg Stiftung/Peter Imandt Gesellschaft am

Dienstag, 12. Juni 2018

zu einem Vortrag ein.
Im Gegensatz zur nationalistischen „America First“-Politik in Außenhandel und Sicherheitsfragen von Präsident Trump, macht sich China zwar für den freien Welthandel stark. Doch das neue, Europa und Asien verbindende „Seidenstraße-“Projekt Chinas fordert die USA, so wie die Wirtschaftsinstitutionen FMI und Weltbank heraus.
Hintergründe, Perspektiven und Folgen dieses tektonischen Wandels des geopolitischen Systems, stellt Prof. Dr. John Neelsen, Institut für Soziologie an der Universität Tübingen im Versammlungssaal Futterstraße 17-19 vor.
Beginn: 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Regionalverband Saarbrücken

Baustelle in Bildstock

L 262 - Beseitigung von Straßenschäden in der Ortsdurchfahrt Bildstock Von Mittwoch, den 03. März 2021, ab 08:00 Uhr, bis...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung