Dienstag, Mai 11, 2021

Weg zur Klosterruine in Wörschweiler wird gesperrt

Politik

Rückbau der Treppenstufen ist vorgesehen

Der sogenannte Zickzackweg, der in Homburg-Wörschweiler auf den Klosterberg hinaufführt, wird ab sofort aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das teilt die Abteilung Umwelt und Grünflächen der Stadtverwaltung Homburg mit.

Generell ist das Wandern auf Waldwegen, die lediglich als eine Art „Trampelpfad“ angelegt sind, damit verbunden, dass die Nutzerinnen und Nutzer mit waldtypischen Gefahren rechnen müssen. Ist ein Weg aber angelegt, sei es in Form von Stufen oder Geländern, dann müssen die Wanderer davon ausgehen, dass ein solcher Weg auch sicher ist. Eine solche Sicherheit ist auf dem recht steilen und beschwerlichen Weg zur Klosterruine hinauf allerdings aktuell nicht gegeben. Damit kommen zu den waldtypischen Gefahren auf diesem Weg auch walduntypische Gefahren, beispielsweise solche, die von den rutschigen oder verrotteten Treppenstufen selbst ausgehen.

Sobald es haushalterisch geklärt ist, wird der vor Jahren angelegte Weg zurückgebaut werden. So sollen ein aufgestelltes Schild unmittelbar und später auch die Treppenstufen entfernt werden. Damit verliert dieser Weg dann den Charakter eines sicheren Weges und gelangt wieder in den Status eines Waldweges, den alle Wanderinnen und Wanderer auf eigenes Risiko nutzen.

Um zur Klosterruine zu gelangen, empfiehlt die Stadtverwaltung den teilweise asphaltierten Weg zu nutzen, der von der Ortsmitte in Wörschweiler zur Klosterruine führt.

Regionalverband Saarbrücken

Über 45 Testzentren im Regionalverband Saarbrücken am Netz

Terminshopping im Regionalverband ab Mittwoch möglich Zum Start des Termin-Shoppings im Regionalverband Saarbrücken wurde das Netz an Corona-Schnelltestzentren nochmals ausgebaut....
- Anzeige -