Dienstag, Januar 19, 2021

Willkommensprojekt im Römermuseum Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an Willkommensprojekt

Politik

Schüler Union Saar begrüßt priorisierte Schulöffnung zugunsten der Abschlussklassen

Schule von zu Hause ist möglich und durchaus in schwierigen Zeiten eine wirkliche Alternative, jedoch nicht für Abschlussklassen. Die Anwesenheit in Präsenz stellt nicht nur eine optimierte Form des Lernens für den Abschluss dar, sondern gewährleistet eine individuelle Förderung der Schülerschaft in der Schule. An oberster Stelle muss jedoch natürlich nach wie vor der Gesundheitsschutz stehen.

Stellungnahme der Stadt Homburg zum Fall an der Remise

Verstöße wurden festgestellt, Anzeige wurde erstattet, es ist aber noch kein materieller Schaden Homburg ist als drittgrößte Stadt des Saarlandes...

Schülerstreiks zum Präsenzunterricht: Maulkorb für Schulen und Lehrer?

Ministerium muss für Transparenz und Aufklärung sorgen Die Grünen fordern vom saarländischen Bildungsministerium Aufklärung darüber, ob es im Rahmen der...

Im Rahmen des Projektes „Willkommen in unserer Stadt“ besuchten kürzlich 23 Kinder aus der Grundschule Sonnenfeld und der Gemeinschaftsschule Robert-Bosch das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker.

 

Nach einer Führung durch das Museum unter Leitung von Renate Dilly-Liefke bereitete die deutsch-syrische Kindergruppe in gemischten Teams römische Speisen zu, anschließend wurden darüber hinaus Lederbeutel hergestellt. Den Abschluss des Nachmittags bildete das gemeinsame Essen.

 

Alle Aktivitäten wurden von den Kindern in Form von Fotos und kleinen Filmen auf Tablet-PCs aufgenommen. Mit diesen Materialien haben die Schülerinnen und Schüler in einer Ganztagsveranstaltung in der Stadtbibliothek Homburg am Wochenende eine digitale Schnitzeljagd durch das Römermuseum gestaltet. Diese Schnitzeljagd wird am 24. Juni 2017 um 15 Uhr im Römermuseum der Öffentlichkeit vorgestellt und kann danach von allen Interessenten kostenlos genutzt werden.

 

Das Willkommensprojekt wird von Andrea Sailer, der Leiterin der Stadtbibliothek Homburg, und Karolina Engel vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien organisiert und aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen von „Kultur macht stark“ finanziert.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

22 neue bestätigte Coronafälle – 6 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 22 neue Coronafälle (Stand 18. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung