Dienstag, Juni 15, 2021

Zwei Fahrzeuge in Brand gesetzt

Politik

Saarbrücken-Dudweiler (ots) – Am frühen Morgen des 03.12.20 wurden in
Saarbrücken-Dudweiler, im Bereich Hirschbachstraße / Grühlingshöhe, zwei
Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesetzt und ein weiteres beschädigt. Ein
Busfahrer und dessen Fahrgast hatten die brennenden Pkw, einen Citroen C4 und
einen VW Golf gegen 04:25 Uhr entdeckt. Während der Fahrgast die Polizei und
Feuerwehr informierte, gelang es dem Busfahrer mit einem Feuerlöscher den VW
Golf abzulöschen. Der Citroen brannte bereits zu stark und es kam schon zu
Explosionen. Das Feuer wurde kurz danach durch die Feuerwehr gelöscht, wobei der
Citroen allerdings völlig ausbrannte. Ein weiterer, hinter den beiden Fahrzeugen
geparkter Renault war durch das Feuer ebenfalls leicht beschädigt worden. Der
Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro. Neben
dem ausgebrannten Citroen konnte die Polizei eine PET-Flasche mit Benzin
auffinden, welches offensichtlich als Brandbeschleuniger eingesetzt worden war.
Ein Zeuge gab später an, dass er zwei männliche Personen schnellen Schrittes am
Ende des in unmittelbarer Nähe befindlichen Real-Marktes habe weggehen sehen. Ob
diese Personen mit der Tat in Zusammenhang stehen ist allerdings nicht
gesichert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sulzbach unter
06897 / 933-0.

Quelle: Polizei Sulzbach

Regionalverband Saarbrücken

Alkoholverbot und Maskenpflicht in der Saarbrücker Innenstadt aufgehoben

Das Alkoholverbot und die Maskenpflicht in der Saarbrücker Innenstadt sind ab dem heutigen Dienstag, 15. Juni, aufgehoben. Die Ortspolizeibehörde...
- Anzeige -