Freitag, März 5, 2021

Zwei Personen durch Hundebiss am Stausee in Losheim verletzt

Politik

Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zur neuen Corona-Verordnung im Saarland

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (5. März 2021) die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Saarland an die...

Frauen tragen Verantwortung in der Krise!

CDA Neunkirchen zum Equal Pay Day am 10. März: Nach einem Jahr Corona wird deutlich: Es sind Frauen, die die...

Weltfrauentag 2021: Von echter Gleichberechtigung noch weit entfernt

Schöpfer: Die Hälfte der Macht den Frauen bleibt unser Ziel! Am 8. März findet wieder der Internationale Frauentag statt. Er...

Die Polizei informiert:

Losheim a. S. (ots) – Am Morgen des 05.07.2020, etwa in der Zeit zwischen 10:30 – 11:30 Uhr, wurden zwei Personen durch den Biss eines freilaufenden Hundes verletzt. Offenbar hatte ein Mann, der mit zwei Hunden auf dem Seerundweg unterwegs war, den Zugriff auf eines der Tiere verloren. Dieses Tier, das als
brauner Mischling mit einer Schulterhöhe von 30-40 cm beschrieben wurde, lief unangeleint umher. Schließlich biss der Hund zwei mal zu und verletzte die beiden Personen an der Wade.

Der bisher unbekannte Hundeführer wurde als etwa Mitte 60 beschrieben. Bei dem zweiten mitgeführten Hund soll es sich um einen Beagle gehandelt haben.

Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall werden an die Polizeiinspektion Nordsaarland, 06871-90010, erbeten.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

32 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 81 Mutationen nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 32 neue Coronafälle...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung