Mittwoch, März 3, 2021

Zwei Verkehrsunfälle in St. Ingbert

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

Fahranfänger driftet auf glatter Fahrbahn und kollidiert mit
geparktem Pkw in Rohrbach

St. Ingbert-Rohrbach (ots) – Am späten Abend des 14.01.2021 kam es gegen 23:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der Oberen Kaiserstraße in Rohrbach, auf Höhe der St. Ingberter Flurstraße. Hierbei verlor ein 20-jähriger Fahranfänger, auf verschneiter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug. Es entstand lediglich leichter Sachschaden. Augenzeugen haben jedoch beobachtet, dass der schwarze BMW des 20-Jährigen hupend beschleunigt wurde, um anschließend mit dem Fahrzeug auf der verschneiten Fahrbahn zu driften. Das sei allerdings schiefgegangen. 

Unfall im Begegnungsverkehr mit flüchtigem PKW

St. Ingbert (ots) – Am 14.01.2021 kam es gegen 21:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Saarbrücker Straße, in Höhe einer Bushaltestelle unweit der Drahtwerke. Im Begegnungsverkehr soll ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem dunkelfarbenen Kombi der Marke Audi oder VW von seiner Fahrspur abgewichen und
auf die Gegenfahrspur des später verunfallten VW T-Rock gekommen sein. Der 45-jährige Fahrer des VW T-Rock lenkte seinen PKW zum rechten Fahrbahnrand hin, um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW zu vermeiden. Hierbei verlor er auf winterglatter und verschneiter Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW und stieß in der Haltebucht einer Bushaltestelle mit dem dortigen
Bushaltestellenschild zusammen. Am VW T-Rock wurde die rechte Fahrzeugfront dadurch beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 2500 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt. Nach der vorgenannten Kollision setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt weiter fort, ohne die Feststellung seiner Personalien und Verkehrsbeteiligung zu ermöglichen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Die Polizei St. Ingbert bittet um Mitteilung, sofern Zeugen den Unfall beobachtet haben oder auch nur
Angaben zu dem flüchtigen VW / Audi-Kombi machen können. Hinter dem verunfallten VW T-Rock soll sich zum Unfallzeitpunkt ein Schneeräumfahrzeug befunden haben. Der Fahrer dieses Fahrzeuges könnte als Zeuge dienen und wird daher gebeten sich mit der Polizeiinspektion St. Ingbert in Verbindung zu setzten.

Regionalverband Saarbrücken

Stadtrat legt Grundstein für Erweiterung der Fußgängerzone am St. Johanner Markt

Die Jamaika-Koalition im Stadtrat begrüßt das Vorhaben, die Fußgängerzone am St. Johanner Markt zu erweitern. Heute hat der Stadtrat...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung