FCS will direkt positives Signal setzen

0
687
Dirk Lottner geht optimistisch in die neue Saison.

Ab Samstag, 6. August, rollt für den 1. FC Saarbrücken wieder der Ball in der Regionalliga Südwest. Das Team von Cheftrainer Dirk Lottner darf zum Auftakt im heimischen Hermann-Neuberger-Stadion ran. Erster Gast ist der SSV Ulm 1846. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr.
Bei den Blau-Schwarzen herrscht Vorfreude auf den Auftakt. „Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert und sind gerüstet. Natürlich werden wir uns heute mit der Mannschaft nochmal ganz intensiv mit Ulm beschäftigen. Grundsätzlich denke ich aber, dass wir unsere Qualitäten zeigen wollen, um unser Spiel durchzudrücken. Wir spielen in unserem Stadion und wollen mit einem guten Spiel das erste Signal setzen“, so Lottner.
Nicht zu Verfügung stehen Lottner dabei Marco Meyerhöfer, Jens Meyer und Dennis Wegner, der aufgrund einer Fußverletzung passen muss. Fraglich ist zudem Daniel Döringer, den Adduktoren-Probleme plagen.
Das soll den FCS aber nicht an einem gelungenen Start hindern. „Wir sind super heiß. Entscheidend ist, wie präsentieren wir uns als Mannschaft. Wir wollen unsere Passsicherheit, unsere Offensivqualitäten einbringen, dazu bei Ballverlust schnell umschalten. Das war immer wieder Thema und sicherlich kann noch nicht alles perfektioniert sein, aber wir sind bereit für den Auftakt“, so Lottner.
Göpferich an der Pfeife
Geleitet wird die Partie gegen Ulm von Schiedsrichter Marcel Göpferich. An den Seitenlinien assistieren ihm Lukas Heim und Stefan Faller.

Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es an neuer Stelle, in der FCS-App (fc-saarbruecken.de/app) alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz.
Frühzeitige Anreise empfohlen
In der Hoffnung auf einen erhöhten Zuschauerzuspruch wird allen Fans eine frühzeitige Anreise empfohlen. Nach Möglichkeit sollte dazu auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgegriffen werden. Die Parkmöglichkeiten im Umfeld des Stadions sind begrenzt. Um die Einlasssituation strukturierter zu gestalten, wurden definierte Eingänge geschaffen. Die Mitnahme von Rucksäcken und großen Taschen ist nicht erlaubt. In Nähe des Infoschalters wird eine Abgabemöglichkeit vorgehalten.
Anstoßen mit einem fassfrischen Bitburger-Premiumpils
Im Anschluss an das Spiel gegen Ulm wird der Bitburger Freibierkonto aus der vergangenen Spielzeit aufgelöst. Der Ausschank findet im Bereich Block C statt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT