Start Politik Volksfeststimmung in Sulzbach – mal bunt, mal braun

Volksfeststimmung in Sulzbach – mal bunt, mal braun

4474
0
Hupen gegen die Nazis - einige Fahrzeugführer liessen sich das nicht nehmen.

Etwa 150 Leute hatten sich versammelt, um gegen die „Vortragsveranstaltung“ der ultranationalen Bürgerinitiative „Sulzbach wehrt sich“ zu demonstrieren. Bei sommerlichen Temperaturen und Punkrock aus Hamburg feierten viele Zugereiste gegen rechts, darunter saarländische Politikprominenz wie Eugen Roth, Petra Berg Josephine Ortleb, Peter Gillo und der ehemalige Juso Vorsitzende und „Chef“ von Bunt statt Braun Saarland, Philipp Weis – fast alle gaben Statements auf der Bühne ab. Eine Reihe Antifa-Aktivisten waren ebenfalls vor Ort und sperrten die Straße zum Salzbrunnenhaus, allerdings gut bewacht von der Polizei.

Antifa-Aktivisten sperrten die Straße zum Salzbrunnenhaus.

Anders die Lage bei den Verursachern des Auflaufs: Dort hörten die 99 Besucher – damit war das Salzbrunnenhaus ausverkauft – bei viel Bier die Vorträge eines holländischen Nationalpopulisten und einer Österreicherin, die den Islam verdammte. Auch diese Veranstaltung verlief ohne Zwischenfälle. Dennoch wurde die Polizei auf die Nervenprobe gestellt, denn der Hauptact des Abends, die Band „Kategorie C“ stand im Stau und kam erst gegen 21.45 Uhr am Salzbrunnenhaus an, während Bürgermeister Adam mit der Polizeileitung und Mitarbeitern des Ordnungsamtes im Salzherrenhaus die Situation im Blick behielt.

Die Band „Kategorie C“ traf erst um 21.45 Uhr ein.

Nach der riesigen öffentlichen Aufmerksamkeit, die beide Veranstaltungen erzeugten, darf davon ausgegangen werden, dass spätestens mit Eröffnung des muslimischen Gebetshauses in der Sulzbacher Innenstadt weitere Demonstrationen folgen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here