Start Panorama Unwetter fordert St. Johanner Feuerwehr

Unwetter fordert St. Johanner Feuerwehr

Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk 13 St. Johann

Am Montag dem 14.05.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken – St. Johann gegen 19Uhr15 mit dem Stichwort Wasserschaden / Regen alarmiert. Da zu diesem Zeitpunkt Kameraden des Löschbezirks mit dem Aufbau für den Tag der offenen Tür beschäftigt waren, konnte das erste Fahrzeug bereits nach wenigen Augenblicken zur Einsatzstelle in der Daimlerstraße ausrücken. Vor Ort angekommen, stellte sich heraus, dass in einer Einliegerwohnung mit Büro ca. 5cm Wasser, welches sich bei dem Starkregen durch den Kanal in die Räumlichkeiten gedrückt hatte, standen. Umgehend wurde der Gerätewagen des Löschbezirks mit dem Wassersauger nachgeordert und die Räumlichkeiten mit diesem vom Wasser befreit. Parallel zu dieser Einsatzstelle rückte das zweite Löschfahrzeug zu einer überfluteten Fahrbahn in der Dudweiler Landstraße aus. Diese Gefahrenstelle konnte durch Ziehen des Schmutzkorbes des Kanaleinlaufs beseitigt werden. Zu guter Letzt wurden noch 4 Kameraden des Löschbezirk 13 St. Johann, darunter ein gelernter Forstwirt, sowie 2 Kameraden mit spezieller Ausbildung zum Fällen und schneiden von Bäumen in schwierigen Situationen, zu einer Einsatzstelle in der Alt-Saarbrücker Lillienstraße beordert.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk 13 St. Johann
Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk 13 St. Johann
Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk 13 St. Johann

Hier befanden sich bereits die Kameraden des Löschbezirks Alt-Saarbrücken, der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken, sowie der Einsatzleitdienst der Berufsfeuerwehr im Einsatz. Durch einen Blitzschlag war eine ca. 25m hohe Tanne in der Mitte auseinander gebrochen und drohte bei der angekündigten Windstärke auf 2 Wohnanwesen zu stürzen. Durch das Personal des Löschbezirks St. Johann wurde mit der Einsatzleitung die Tanne begutachtet und die weitere Vorgehensweise abgesprochen. Danach konnten wir wieder in den Löschbezirk einrücken, da der zuständige Löschbezirk Alt-Saarbrücken, mit Hilfe der Drehleiter der Berufsfeuerwehr, die Gefahrenstelle beseitigte.

Weitere Infos unter www.lb13.de

Text und Fotos:
Pressestelle Freiwillige Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk 13 St. Johann