Start Kultur „Alle für äähna, Äähna für all“ durch die Session

„Alle für äähna, Äähna für all“ durch die Session

42 Auftritte bestreitet die Band „Die Konsorten“ bis Aschermittwoch – Sie präsentiert einen neuen Hit zur Session

„Hipp Hipp Hurra, es ist Faasend an der Saar“ – diese Worte sind mittlerweile Markenzeichen der saarländischen Fastnacht. Der Refrain des Titels „Do sin mir geboor“ der saarländischen Partyrockband „Die Konsorten“ ist hierzulande seit einiger Zeit das musikalische Gesicht der fünften Jahreszeit. Die Band ist mit Ihrer einzigartigen Art Stimmung zu verbreiten auf vielen Kappensitzungen und Veranstaltungen nicht mehr wegzudenken. Die Nachfrage wächst Jahr für Jahr.  In dieser Session warten auf die 10 Jungs in den kommenden 8 Wochen insgesamt 42 Auftritte bei Festveranstaltungen im ganzen Saarland. Darunter zählen Auftritte von Saarlouis bis Saarbrücken. Höhepunkte sind unter anderem sicherlich der „Premabüba“ in der Saarbrücker Congresshalle und die SR-Fernsehsitzung „Narrenschau“ des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine. Die Konsorten transportieren trotzdem zwischen drei und sieben Mal am Abend bei jedem Auftritt das gleiche Feeling: Spaß, gute Laune und Feiern bis zum Umfallen – da spielt keine Rolle ob vor 50 oder 1500 Zuschauern. „Die Karnevalsvereine vor Ort sind unsere Heimat, unser Geburtsort. Sie sind sozusagen unsere Eltern, die unser Werk großgemacht haben.“ schwelgt Patric Schmelzer, Frontmann der Band, immer wieder bei den Auftritten in Erinnerungen. Während im Kölner Karneval mit Brings, Höhner, Bläck Föös und Co Karnevalsrock fester Bestandteil des Brauchtums ist, bleibt die besondere Art der Bühnenpräsenz mit den Konsorten im Saarland nahezu einzigartig.

In diesem Jahr präsentiert die Gruppe aus dem Sulzbach-/Fischbachtal ihren neuen Faasendhit. „Äähna für all“ erzählt von dem gemeinsamen Zusammenleben in der Faasendzeit. Eine stimmungsvolle Melodie, ein eingängiger Text und närrische Reime machen den Song zu einem modernen Ohrwurm für alle Faasebooze. Die Infos zu den Terminen und der kostenfreie Download des Songs findet man unter www.diekonsorten.de