Start Panorama Grenzüberschreitendes Medienangebot wird ausgebaut

Grenzüberschreitendes Medienangebot wird ausgebaut

Staatssekretär Roland Theis

EU-Bevollmächtigter Roland Theis begrüßt Erweiterung des Programmangebots um zwei weitere französische Fernsehsender im saarländischen KabelnetzMit großer Freude hat der saarländische EU-Bevollmächtigte, Staatsekretär Roland Theis, die erfolgreichen Bemühungen der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) begrüßt, wieder mehr französische Fernsehsender im saarländischen Kabelnetz empfangen zu können. Wie die LMS mitteilte, können im Kabelnetz von Vodafone Kabel Deutschland demnächst auch die beiden französischen Fernsehsender France 3 und France 5 uneingeschränkt empfangen werden.„Es ist ganz im Sinne der Frankreichstrategie des Saarlandes, dass die Saarländerinnen und Saarländer auch französische Fernsehsender empfangen können. Durch die Informations- und Medienangebote in französischer Originalfassung kann man sich nicht nur aus erster Hand über die Entwicklungen im Nachbarland informieren, sondern auch in französischer Sprache die Geschehnisse mitverfolgen. Unter fünf französischen Fernsehprogrammen uneingeschränkt auswählen zu können, ist ein bedeutender Beitrag für einen deutsch-französischen Medienraum. Dies ist ein toller Erfolg für die Bemühungen der Landesmedienanstalt Saarland unter Leitung von Uwe Conradt und dem Anbieter Vodafone Kabel Deutschland“, so Staatssekretär Roland Theis.Die Erweiterung des Programm-Angebots war durch die Umstellung auf digitales Kabelnetz möglich geworden und kann ab der 9. Kalenderwoche empfangen werden. Damit sind im digitalen Netz künftig France 2, France 3, France 5, France 24 und TV5 Monde zu empfangen.