Start Politik Familien-Partei: Elektrosmog durch Mobilfunk & Co – Belastungen senken, Gesundheit schonen

Familien-Partei: Elektrosmog durch Mobilfunk & Co – Belastungen senken, Gesundheit schonen

Mobilfunkmast in Hassel von Schule entfernen

St. Ingbert. Die Familienpartei teilt mit: Aktuell ist die Versteigerung der 5G-Frequenzen auf die Zielgeraden eingebogen, um im Thema Digitalisierung und Mobilfunk die nächste Stufe zu erklimmen. „Was anders als beim Rauchen in der Nutzung des Mobilfunks aber komplett zur Seite geschoben werde, sind die Gefahren, die durch Elektrosmog ausgehen können – gerade auch für unsere Kinder“, so Roland Körner, Fraktionsvorsitzender der Familien-Partei im Stadtrat.

Die Familien-Partei freut sich daher, den ausgewiesenen Mobilfunk-Experten und Abgeordneten des Europaparlamentes Prof. Klaus Buchner (ÖDP) als Referenten gewonnen zu haben. Am kommenden Samstag spricht Prof. Buchner um 17.00 Uhr in Hassel im Vereinsheim der SG Hassel zum Thema „Elektrosmog durch Mobilfunk & Co“ in einer gemeinsamen Veranstaltung von Familien-Partei und ÖDP.

Er wird darstellen, welche Gefahren durch Elektrosmog ausgehen können, welche Gesundheit schonenderen, technischen Möglichkeiten bestehen und warum mit der Technik verantwortungsvoller umgegangen werden muss.

Sicherlich wird er dabei auch erläutern, warum es richtig und vernünftig ist, den Mobilfunkmast von der Eisenbergschule zu entfernen. Die Familien-Partei verweist auf die Verlegung des Mobilfunkmastes seinerzeit auf dem Hobels raus aus dem Wohngebiet.