Start Regionalliga Südwest SV Elversberg: „Voller Vorfreude“ in den Kampf um den Pokal

SV Elversberg: „Voller Vorfreude“ in den Kampf um den Pokal

Kevin Koffi

Die Regionalliga-Saison ist beendet – der große Kampf um den Saarlandpokal steht zum Abschluss 2018/2019 aber noch kurz bevor. An diesem Samstag, 25. Mai, trifft die SV Elversberg zum Abschluss dieser Spielzeit im Saarlandpokal-Finale auf den 1. FC Saarbrücken – das Endspiel in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde, das im Rahmen des Finaltags der Amateure in der Konferenzschaltung auch im Fernsehen in der ARD zu sehen sein wird, beginnt um 16.15 Uhr.

Die Elversberger Mannschaft ist schon heiß auf das Duell gegen den Regionalliga-Zweiten der nun abgelaufenen Saison. „Die Vorfreude war unter der Woche zu erkennen. Die Jungs sind fokussiert im Training. Jeder weiß, dass uns jetzt ein wichtiges Spiel bevorsteht“, sagt SVE-Cheftrainer Horst Steffen, der auch selbst die Spannung vor der Partie gegen die Landeshauptstädter spürt: „Es ist eine ähnliche Vorfreude wie beim letzten Heimspiel gegen Saarbrücken. Es werden wieder viele Zuschauer kommen, wir werden eine Kulisse haben, die auch motivieren kann. Für uns ist das Pokalspiel das i-Tüpfelchen, das wir auf eine tolle Rückserie setzen können – das wollen jetzt auch schaffen.“

Die beiden Duelle in dieser Regionalliga-Saison haben schon gezeigt, dass die Partie am Samstag durchaus Spannung mitbringen kann. Während Saarbrücken das Hinspiel mit 2:0 gewinnen konnte, hat die Elv von der Kaiserlinde vor wenigen Wochen im Rückspiel beim torreichen 4:3 die Punkte behalten. „Ich glaube, dass beide Mannschaften ihre Offensivqualitäten wieder auf den Platz bringen“, sagt Steffen. Im Pokal-Endspiel werden dabei nach wie vor verletzungsbedingt Oliver Stang, Aleksandar Stevanovic, Alban Meha, Dennis Rosin und Marco Kofler nicht mitwirken. Mike Eglseder ist hingegen wieder voll im Training. Aktuell ist noch offen, ob Luca Dürholtz nach längerer Grippeerkrankung und Kevin Koffi mit Oberschenkelproblemen antreten können.