Rathaus Saarlouis nach Bombendrohung geräumt

Saarlouis – Am frühen Dienstagnachmittag musste das Rathaus der Kreisstadt Saarlouis geräumt werden. Eine zunächst nicht einstufbare Bombendrohung erreichte das Rathaus per Email. Demnach sollte sich im Gebäude ein Rucksack mit Sprengstoff befinden, der laut Drohung explodieren sollte.

Durchsuchungsmaßnahmen der Polizei mit einem Sprengstoffspührhund führten jedoch nicht zum Auffinden einer Bombe. Die Polizei bewertete die Bombendrohung im weiteren Verlauf der Maßnahmen als nicht ernstzunehmend.

Gegen den unbekannten Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Eine Auswertung der gesicherten Daten zur Drohemail erfolgt durch das Dezernat Cybercrime des Landespolizeipräsidiums. Weitere Ermittlungen erfolgen durch den Kriminaldienst Saarlouis.

Letzte Nachrichten

Unterricht an Wehrdener Grundschule kann ab Montag trotz Sturmschäden wieder stattfinden

An der Grundschule Kleine Bergstraße ("Regenbogen-Grundschule") im Völklinger Stadtteil Wehrden wurde in der Nacht vom 24. auf den 25. September durch eine...

„Schutz des Regenwaldes – lokale und internationale Lösungsansätze“ –

Onlineveranstaltung am Freitag, 2. Oktober um 19:00 Uhr via Zoom (Meeting-ID: 514 882 6671) Veranstaltungshinweis Bündnis90/Die Grünen:

Gemeinsam genutzte Stadt Lebach –

Informationen für Gewerbetreibende zum Baustellenbeginn Die Stadt Lebach und die Gesellschaft für Städtebau und Kommunikation „Kernplan“ lädt alle Gewerbetreibende...