Start Regionalverband Saarbrücken Heusweiler Heusweiler: Schlägerei „Am Markt“

Heusweiler: Schlägerei „Am Markt“

Am 13.07.2019, gegen 22:45 Uhr, wurde der PI Völklingen eine Schlägerei/Messerstecherei mit ca. 10 beteiligten Personen in Heusweiler, Am Markt/Am Hirtenbrunnen, dortiger Kreisverkehr, gemeldet. Beim derzeitigen Ermittlungsstand war der Geschädigte (männlich, 17 Jahre) zu Fuß unterwegs, als neben ihm ein Pkw, Mercedes Benz, Farbe grün, anhielt. Drei Personen (zwei Männer, eine Frau) seien ausgestiegen und hätten gemeinschaftlich auf den Geschädigten, auch als er bereits am Boden lag, eingeschlagen und getreten. Die Täterin habe dem Geschädigten, laut Zeugenangaben, ein Messer an den Hals gehalten. Der Geschädigte erlitt eine Schnittverletzung an der Hand sowie Prellungen im Gesicht. Anschließend stiegen die Täter wieder in den Pkw ein und flüchteten. Der Pkw konnte während Fahndungsmaßnahmen in der Saarbrücker Straße in Heusweiler festgestellt werden. Der Fahrzeugführer entzog sich einer Verkehrskontrolle durch Flucht, so dass es zu einer Verfolgungsfahrt kam. Der Pkw wurde mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Riegelsberg geführt. Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden überholt, das Rotlicht von Lichtzeichenanlagen missachtet. Der Sichtkontakt zum Fahrzeug riss in der Ortslage Riegelsberg ab.

Gegen 23:45 Uhr ging eine erneute Mitteilung ein, wonach es im Bereich „Am Hirtenbrunnen“ erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung kommen würde.

Die Beteiligten der vorangegangen Schlägerei konnten erneut vor Ort angetroffen werden. Es gab einen weiteren Verletzten (männlich, 47 Jahre), der Prellungen im Gesichtsbereich aufwies und einen Schneidezahn verloren hatte. Mehrere Täter hatten gemeinschaftlich auf den Geschädigten eingeschlagen. Der im Verdacht stehende Fahrzeugführer des Mercedes konnte ebenfalls angetroffen werden. Dieser stand unter alkoholischer Beeinflussung und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Der unfallbeschädigte Mercedes wurde nach Mitteilung eines Zeugen in Riegelsberg in einem Wohngebiet aufgefunden.

Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt, hierzu müssen weitere Ermittlungen erfolgen.

Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht der Gefährlichen Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet. Hinsichtlich einer Verkehrsunfallflucht erfolgen weitere Ermittlungen.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des verantwortlichen Fahrzeugführers gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Völklingen (Tel. Nr. 06898/2020) zu melden.