Start FCS FCS will Siegesserie gegen Hoffenheim II fortsetzen

FCS will Siegesserie gegen Hoffenheim II fortsetzen

Am achten Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt der 1. FC Saarbrücken am Samstag um 14 Uhr im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen die TSG 1899 Hoffenheim II. Das Team von Trainer Marco Wildersinn hat die beiden vergangenen Spiele gewonnen, und vor allem beim 3:1-Erfolg über die SV Elversberg einen bärenstarken Auftritt abgeliefert. Dabei hatten die Kraichgauer allerdings auch prominente Unterstützung aus dem Bundesligakader. Ob dies auch am morgigen Samstag so sein wird, ist nach einer Mitteilung auf der TSG-Homepage „eher unwahrscheinlich“. 

Doch mit diesen Unwägbarkeiten mochte sich FCS-Coach Dirk Lottner am Freitag nicht beschäftigen. „Wir tun gut daran, uns auf die Dinge zu konzentrieren, die wir beeinflussen können. Und das ist unsere eigene Leistung. Es ist klar, dass jeder, der für Hoffenheim auf dem Feld steht, den Anspruch hat, irgendwann in einer Profimannschaft zu spielen. Jeder Akteur ist top ausgebildet, aber wir haben in der Vergangenheit schon bewiesen, dass wir sie schlagen können.“ Nach sieben Siegen in den ersten sieben Saisonspielen ist das Selbstvertrauen beim FCS ohnehin groß. „Wir wissen, dass wir ein Spiel auch in den letzten Minuten entscheiden können. Daher können wir ruhig und konzentriert an die Sache herangehen und brauchen nicht hektisch zu werden“, sagte Lottner. 

Am Samstag nicht zur Verfügung stehen wird Gillian Jurcher, der über leichte Knieprobleme klagt und bei dem die sportliche Leitung kein Risiko eingehen will. Dafür kehrt Markus Mendler nach auskurierter Oberschenkelzerrung wieder in das Aufgebot zurück. „Wir werden alles daran setzen, dass wir die weiße Weste behalten und die Siegesserie ausbauen. Natürlich wird es gegen ein starkes Team wie Hoffenheim schwer, aber wir müssen sie früh attackieren und körperbetont spielen, um ihnen die Lust zu nehmen“, sagte der Offensivakteur.