Erste IVV-Wanderung der DJK: ein Bombenerfolg

Der Andrang übertraf alle Erwartungen: Sage und schreibe 1090 Teilnehmer durfte die DJK Bildstock zu ihrer ersten IVV-Wanderung am 14. und 15. September begrüßen. Bei traumhaftem Wetter starteten sie im Sportpark am Kallenberg auf eine der drei perfekt ausgeschilderten Strecken durch den Saarkohlenwald.

Die 6 km-Runde verlief barrierefrei zum Itzenplitzer Weiher. Die 11 km-Strecke schloss Teile des Pingenpfads mit seinen bergbaulichen Relikten ein. Die anspruchsvolle 21 km-Schleife schließlich ging über die Halde Reden mit ihrer traumhaften Aussicht und durch die idyllischen Wassergärten. Die Streckenführung stieß denn auch ziemlich einhellig auf Begeisterung. Auf der  Vereinshomepage www.djkbildstock.de lassen sich die Routen herunterladen.

Als teilnehmerstärkste Gruppe mit 53 Wanderern durfte Schirmherr Rolf Schultheis den Wanderverein Dudweiler auszeichnen. Platz zwei teilten sich mit je 43 Teilnehmern die Marschfreunde Ensheim und „Frei Weg“ Hühnerfeld. Deren Vorsitzender Joachim Groß hatte mit anderen Verantwortlichen vom DVV zusammen auch unschätzbare Dienste bei der Vorbereitung geleistet. Schließlich stellt so eine Volkswanderung schon rein logistisch „e greeßer Sach‘“ dar. Ein besonderer Dank geht auch an Hans-Joachim Groß: Der über 70jährige Marathonläufer aus Elversberg bewältigte an beiden Tagen frühmorgens die lange Strecke im Eiltempo. Er schaute nach, ob noch alle Markierungen richtig ausgerichtet und gut erkennbar waren. Wir Jüngeren ziehen den Hut!  

Im Sportpark Kallenberg herrschte Volksfeststimmung. Die zahlreichen guten Geister von der DJK Bildstock arbeiteten an beiden Tagen über viele Stunden hinweg am Anschlag. Sie haben den Ansturm aber mit Bravour bewältigt, sodass am Ende niemand hungrig oder durstig vom Platz gehen musste. Ihnen gebührt ebenso Dank wie den Helfern von der Freiwilligen Feuerwehr Bildstock und vom Roten Kreuz. Ein gut gelaunter DJK-Vorsitzender Heinz Eigner kündigte schon jetzt eine Neuauflage fürs nächste Jahr an.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,714FansGefällt mir
2,184NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

FDP: Freiheitsrechte dürfen noch eingeschränkt werden, wo es zwingend notwendig ist

Die FDP Saar fordert die saarländische Landesregierung auf, statt einzelnen Lockerungen den Bürgern wieder die vollen Freiheitsrechte einzuräumen, die nur noch dort...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – sieben neue Fälle

Sieben neue bestätigte Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen im Regionalverband ist...