Start Regional Saar-Pfalz-Kreis Brand in Bexbach

Brand in Bexbach

Brandgeschehen in Bexbach, Robert-Koch-Straße, mit schwer und leicht verletzten Personen

Am 21.09.2019, gegen 15:30 Uhr, wurde der Feuerwehr Bexbach der Brand einer Wiese in der Robert-Koch-Straße gemeldet. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr war die Besatzung eines Rettungswagens und eines Streifenwagens der PI Homburg auf den Brand selbstständig aufmerksam geworden. Beim Eintreffen der Rettungssanitäter fanden diese eine 76-jährige männliche Person am Brandherd vor, welcher selbst in Flammen stand. Durch einen Rettungssanitäter wurde dieser mittels Kleider und Decken abgelöscht. Die Person erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mittels Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen verbracht. Ermittlungen ergaben das vorläufige Ergebnis, dass der Hauseigentümer zusammen mit einem Mieter Gartenabfälle in einem Brunnenschacht im Garten verbrannten, als es vermutlich zu einer Verpuffung kam. Die Ursache hierfür ist noch nicht bekannt. Durch den herrschenden Wind und die Trockenheit breitete sich das Feuer sehr schnell auf das Nachbargrundstück aus, wo eine Wiese und ein Holzschuppen in Vollbrand gerieten. Auch auf dem Grundstück, wo das Feuer ausbrach, wurden Teile der Wiese und eine Holzhütte in Brand gesetzt. Leicht verletzt wurde zudem der Rettungssanitäter, dieser erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung. Der 67-jährige Mieter wurde ebenfalls leicht verletzt in die Uniklinik Homburg verbracht. Die Schadenshöhe wird auf ca. 8.000 bis 10.000 Euro geschätzt. im Einsatz waren 34 Feuerwehrleute aus Bexbach, Oberbexbach und Höchen, mit insgesamt 7 Fahrzeugen.