Start Polizeinews Geisterfahrerin auf BAB 8 gefährdet Verkehrsteilnehmer

Geisterfahrerin auf BAB 8 gefährdet Verkehrsteilnehmer

Die Polizei teilt mit:

Mehrere Meldungen über einen Falschfahrer auf der A 8 erhielten die Führungs- und Lagezentrale der Polizei per Notruf und die Polizeiinspektion Saarlouis per Telefon am vergangenen Sonntagabend. Zwischen 21:46 Uhr und 21:54 Uhr befuhr eine 60-jährige Französin mit ihrem silberfarbenen Alfa-Romeo die BAB 8 zwischen dem Autobahndreieck Saarlouis und der Anschlussstelle Schwalbach, auf der Richtungsfahrbahn Zweibrücken. Jedoch in die Falsche Richtung. Ein anderer Verkehrsteilnehmer wurde hierbei auch gefährdet, indem die Geisterfahrerin diesem auf der Überholspur direkt entgegen fuhr. Zu einem Unfall ist es aber nicht gekommen.

In Höhe der AS Steinrausch gelang es der Polizei die Falschfahrerin endlich zum Anhalten zu bewegen. Diese gab an, dass ihr bis zu diesem Moment nicht einmal aufgefallen sei, dass sie sich auf der Autobahn befunden habe. 

Die A 8 in Richtung Zweibrücken musste kurz gesperrt werden, um das Fahrzeug der Geisterfahrerin auf der Autobahn wenden zu können.

Gegen die französische Staatsbürgerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.