Start Panorama Helmut Feß erhält die GutsMuths-Medaille vom Saarländischen Turnerbund

Helmut Feß erhält die GutsMuths-Medaille vom Saarländischen Turnerbund

Helmut Feß mit Urkunde (Mitte), Guido Pohl (r.), Karl Steinmetz (l.), beide im STB- Ehrungsausschuss

Ein Beitrag von Lothar Ranta

Püttlingen. Im Rahmen des Landesturntages erhielt Helmut Feß, Mitglied des SSV Homburg(SSV) im Turngau Saarpfalz, für seine besonderen Verdienste die GutsMuths-Medaille, die höchste Auszeichnung, die der Saarländische Turnerbund(STB) zu vergeben hat.
Helmut Feß, einer Turnerfamilie entstammend, wurde schon als Kind mit der Wiedergründung der Turnvereine nach dem 2. Weltkrieg, bereits 1950 beim TV Erbach 05 angemeldet. 1982 war er Gründungsmitglied des SSV und ist bis heute in verschiedenen Ämtern im Verein ehrenamtlich tätig.
Für ihn war es selbstverständlich, schon in jungen Jahren von 1965 bis 1969 das Amt als Jugendleiter und Handballtrainer zu übernehmen.
Nach zwei Jahren Pause 1971 bis heute leitet er das Kinderturnen, Gerätturnen Mädchen und die Gymnastik Erwachsene. Zwischendurch war er bis 1988 sieben Jahre Pressewart und anschließend bis heute Oberturnwart.
Helmut Feß war natürlich mit seinen Erfahrungen auch ein gefragtes aktives Vorstandsmitglied im Turngau Saarpfalz. Hier war er zehn Jahre Gauoberturnwart, sieben Jahre Beisitzer, Ligaleiter für weibliches Turnen von 1980 bis 2008 und ab 1996 bis zum Landesturntag Kulturwart.
Mit seinem Wissen und ausgesprochenem Teamgeist war er im STB zehn Jahre im Turnausschuss und seit 1996 Mitglied im Kulturausschuss. Besonderes Engagement zeigte er fast 15 Jahre als Landeskulturwart des STB. Die Zeiten ändern sich. So auch der Kulturbegriff im Turnsport. Deshalb sah sich das Präsidium veranlasst und hatte beschlossen, das Fachgebiet Kultur offiziell am Landesturntag aufzulösen. Es hätte kaum noch ein Verein einen Kulturbeauftragten gefunden. Vielleicht wird Helmut Feß als Berater und Verwahrer der gesammelten Gegenstände noch Ansprechpartner bleiben.
Im Ehrungsausschuss des STB bleibt er weiter der Vertreter des Turngaus Saarpfalz.
Im Saarland wurde er 1986 bekannt als Initiator und Festturnwart des Homburger Landesturnfestes. Dem damaligen STB-Vorsitzenden, Alfred Dahm, war er Ideengeber für ein Leistungszentrum Turnen im Sportzentrum Homburg Erbach. Seit Bestehen des SALTO-Cups und darüber hinaus, dem Vorgängerwettbewerb Goldblume-Pokal, betreut er mit seinem SSV seit 1989 den beliebten Nachwuchswettbewerb der Saarländischen Turnerjugend.
Nachdem Helmut Feß mit allen Ehrungen seines Vereins, STB und Deutschen Turnerbund ausgezeichnet wurde, erhielt er 2004 vom Sportminister die Sportplakette des Saarlandes.
Die Delegierten des Landesturntages verabschiedeten Helmut Feß mit lang anhaltenden Applaus.