v. li. N. re.: Norbert Schmidt (Ortsvorsteher Fischbach-Camphausen), der verabschiedete Horst Schmidt (Obmann Fischbach-Camphausen), die Geehrten Otmar Kipper und Hans Höchst, Bürgermeister Lutz Maurer und die Ortsvorsteher Stefan Ziegler (Quierschied) und Peter Saar (Göttelborn). Foto: Peter Saar

Sie sind diejenigen, die sich Tag für Tag schon frühmorgens aufmachen, um den Schulweg der Kinder aus der Gemeinde Quierschied etwas sicherer zu machen – und das ehrenamtlich: Die Schülerlotsinnen und Lotsen. Am Freitag, dem 6. Dezember 2019 fand im Quierschieder Rathaus ihre traditionelle Jahresabschlussfeier statt. Dabei würdigte Bürgermeister Lutz Maurer die Arbeit der insgesamt 23 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus allen drei Gemeindebezirken vor geladenen Gästen – darunter unter anderem die Ortsvorsteher Stefan Ziegler (Quierschied), Norbert Schmidt (Fischbach-Camphausen) und Peter Saar (Göttelborn) sowie Rüdiger Eckel von der Jugendverkehrswacht.

So wurden Hans Höchst (Göttelborn) und Otmar Kipper (Fischbach-Camphausen) jeweils für 15 Jahre ehrenamtlichen Dienstes „an der Kelle“ geehrt. Als kleines Dankeschön überreichte Ihnen Bürgermeister Maurer je eine Urkunde und eine „Quierschieder Kohlen-Karte“. Besonders erfreulich für die Schülerinnen und Schüler aus Quierschied – sowie deren Eltern – ist die Tatsache, dass mit Marietta Schreiner im Jahr 2019 eine neue Schülerlotsin ihren Dienst angetreten hat. 

„Wir sind froh und stolz, dass sich immer wieder Ehrenamtliche finden, die sich bei Wind und Wetter schon früh morgens zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellen“, lobte Lutz Maurer und ergänzte: „Mit ihrem Einsatz sorgen sie nicht nur für sichere Schulwege, sondern stehen für den großen Gemeinschaftssinn in unserer Gemeinde.“ Weil es daher umso wichtiger sei, dass die Schülerlotsen-Teams auch weiterhin bestehen bleiben, hofft Maurer auf die Unterstützung aus der Bevölkerung und auch weitere Personen, die sich dazu bereiterklären, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen.

Paul Pendorf vom Heimat- und Verkehrsverein ergriff ebenfalls das Wort und brachte die langjährige Verbundenheit zu den Schülerlotsen zum Ausdruck. Er überreichte den Lotsen der drei Gemeindebezirke Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn als Dankeschön des Heimat- und Verkehrsvereins für das Engagement je ein Kuvert. Für die Schülerlotsen bedankte sich der Obmann der Göttelborner Gruppe Werner Haupenthal bei der zuständigen Gemeinde-Mitarbeiterin Ute Recktenwald für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Ehrungen, die Verabschiedung und die Begrüßung des neuen Helfers lud die Gemeinde die Ehrenamtlichen mit ihren Partnern zum gemeinsamen Abendessen ein.