Verfolgungsjagd endete an der Hohen Wacht

Verfolgungsfahrt in Saarbrücken, Fahrer wird
festgenommen, Polizei sucht Zeugen

Saarbrücken (ots) – In der vergangenen Nacht (von Freitag auf Samstag) kam es in
Saarbrücken zu einer mehrminütigen Verfolgungsfahrt. Zunächst sollte der 
französische Pkw mit mindestens 3 Fahrzeuginsassen gegen 02:35 Uhr im Bereich 
der Eisenbahnstraße (Innenstadt Saarbrücken) überprüft werden. Der Fahrer gab 
jedoch Gas und flüchtete in Richtung Alt-Saarbrücken. Während der 
Verfolgungsfahrt missachtete er mehrere rote Ampeln, fuhr mit über 100 km/h 
unter anderem durch die Feldmannstraße und Metzer Straße. Wärhend eines 
waghalsigen Überholmanövers im Bereich der Feldmannstraße kam es zu einer 
Beinahekollision mit einem entgegenkommenden Pkw. Letztlich fuhr sich der 
Flüchtende in einer Einbahnstraße im Bereich Hohe Wacht fest. Die Insassen (aus 
Frankreich stammend, im Alter zwischen 17 – 27 Jahren) versteckten sich, konnten
jedoch durch die Polizeibeamten entdeckt und festgenommen werden. Dabei wehrte 
sich der vermeintliche 18-jährige Fahrer, so dass er letztlich in Handschellen 
abgeführt werden musste. Die Insassen schweigen zur Tat, die Polizei sicherte am
Fahrzeug Spuren und stellte es sicher. Nach Rücksprache mit der 
Staatsanwaltschaft wurden allen drei Personen Blutproben entnommen. Es erwartet 
sie eine Strafanzeige aufgrund der Verkehrsverstöße sowie dem Angriff auf 
Polizeibeamte. Ermittlungen bzgl. den Hintergründen der Flucht sowie der 
Herkunft des Fahrzeugs dauern an. Zeugen der Verfolgungsfahrt bzw. andere 
Fahrer, die evtl. genötigt wurden, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion 
Saarbrücken-Stadt unter Tel. 0681-9321-233.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

Verfolgen Sie uns auch auf

19,714FansGefällt mir
2,182NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Kolling begrüßt Kampagne der Bundesdrogenbeauftragten zur Cannabisprävention

„10 Prozent der 12- bis 17-Jährigen in Deutschland haben bereits Cannabis konsumiert und das Interesse steigt mit zunehmendem Alter. Diesem Trend müssen...

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 2.703 – 165 verstorben, 2489 geheilt

-       Zahl der Verstorbenen liegt landesweit bei 165 -       Zahl der Geheilten entspricht 2.489

LSU zum Adoptionshilfegesetz:

Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht! Das gestern im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll...

FDP: Freiheitsrechte dürfen noch eingeschränkt werden, wo es zwingend notwendig ist

Die FDP Saar fordert die saarländische Landesregierung auf, statt einzelnen Lockerungen den Bürgern wieder die vollen Freiheitsrechte einzuräumen, die nur noch dort...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband – sieben neue Fälle

Sieben neue bestätigte Krankheitsfälle – Kein weiterer Todesfall Die Anzahl der bestätigt am Coronavirus erkrankten Personen im Regionalverband ist...