Wadern-Dagstuhl (ots) – Am Samstag, dem 11.01.2020, teilte eine 
Verkehrsteilnehmerin der Polizei mit, dass es in Wadern-Dagstuhl zu einem 
gefährlichen Vorfall im Verkehr gekommen sei. Aus einem vor ihr fahrenden Pkw 
sei ein Knallkörper, vermutlich ein sog. „Böller“, in den Gegenverkehr geworfen 
worden. Anschließend sei aus dem Fahrerfenster ein weiterer Explosivkörper 
geworfen worden, der unter ihrem Auto detoniert sei. Ob daran ein Schaden 
entstanden sei, könne sie nicht sagen. Durch die Polizei wurde der Fahrer 
ermittelt. Der 20-jährige räumte die Tat ein. In seinem Fahrzeug wurde ein 
weiterer Knallkörper aufgefunden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren 
eingeleitet.