Homburg: Meldungen der Polizeiinspektion

Mehrere Diebstähle aus Wohnmobilen und Wohnwagen in
Blieskastel

Blieskastel-Mitte (ots) – Am Vormittag des heutigen Dienstags meldete eine Frau,
die ihren Wohnwagen auf einem größeren, eingezäunten kommerziellen Abstellplatz
in der Florianstraße in Blieskastel abgestellt hatte, dass er aufgebrochen
worden sei. Die Polizei stellte fest, dass an insgesamt zehn Wohnmobilen bzw.
Wohnanhängern durch bislang UT versucht wurde diese aufzubrechen; teils gelang
es ihnen, teils nicht. Das Diebesgut ist bis dato nicht bekannt. Auch der genaue
Tatzeitraum kann erst angegeben werden, wenn die Polizei mit allen Geschädigten
gesprochen hat, die der Vermieter der Stellplätze kontaktierte. Die Tatzeit muss
zwischen dem vergangenen Wochenende und heute liegen. Hinweise bitte an
Polizeiinspektion Homburg unter 06841 1060.

Diebstahl von Kunstrasen

Gersheim-Niedergailbach (ots) – Im Zeitraum vom 20. August 2020 bis zum 5.
September 2020 hatten bislang unbe-kannte Täter zirka 200m² Kunstrasen von dem
umzäunten und abgeschlossenen Sportgelände des SV Niedergailbach entwendet. Die
Täter hatten hierbei ein Teil der Umzäunung aufgetrennt, um auf das Sportgelände
zu gelangen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden
gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Fahrlässige Brandstiftung eines Schaustelleranhängers,
Jahnplatz Homburg

Homburg (ots) – In der Nacht vom 08.09.2020 auf den 09.09.2020 kommt es zu einer
fahrlässigen Brandstiftung im Bereich des Jahnplatzes Homburg. Hierbei wird
durch eine wegge-worfene Zigarette im Bereich des dort angrenzenden Waldgebietes
ein abgestellter Schaustelleranhänger in Brand gesetzt. Dieser steht binnen
kürzester Zeit in Vollbrand und wird im Anschluss durch die Feuerwehr Homburg
abgelöscht. Im Zuge dessen kann ein 61-jähriger Tatverdächtiger ohne festen
Wohnsitz durch die Polizei ermittelt werden. Durch den Brand entsteht ein
Sachschaden von circa 20.000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich
mit der Polizei Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Räuberischer Diebstahl, Drogeriemarkt Talstraße Homburg

Homburg (ots) – Am Nachmittag des 08.09.2020, gegen 16:41 Uhr, kommt es in einem
Drogeriemarkt in der Talstraße in 66424 Homburg zu einem räuberischen Diebstahl.
Hierbei entnimmt der spätere Tatverdächtige zunächst ein hochwertiges
Männerparfüm aus der Auslage und verlässt unmittelbar im Anschluss den
Drogeriemarkt, ohne für die Ware zu bezahlen. Als dieser von einer Mitarbeiterin
außerhalb des Marktes auf den Diebstahl angesprochen wird, wird die
Mitarbeiterin in der Folge durch den Tatverdächtigen bedroht, ehe dieser von der
Örtlichkeit flüchtet. Dieser kann im Rahmen intensiver Fahndungsmaßnahmen durch
die Polizei festgestellt werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um eine
18-Jährige männliche Person.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich
mit der Polizei Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...