Dienstag, Januar 19, 2021

18 nachgemeldete Todesfälle im Regionalverband

Politik

Schüler Union Saar begrüßt priorisierte Schulöffnung zugunsten der Abschlussklassen

Schule von zu Hause ist möglich und durchaus in schwierigen Zeiten eine wirkliche Alternative, jedoch nicht für Abschlussklassen. Die Anwesenheit in Präsenz stellt nicht nur eine optimierte Form des Lernens für den Abschluss dar, sondern gewährleistet eine individuelle Förderung der Schülerschaft in der Schule. An oberster Stelle muss jedoch natürlich nach wie vor der Gesundheitsschutz stehen.

Stellungnahme der Stadt Homburg zum Fall an der Remise

Verstöße wurden festgestellt, Anzeige wurde erstattet, es ist aber noch kein materieller Schaden Homburg ist als drittgrößte Stadt des Saarlandes...

Schülerstreiks zum Präsenzunterricht: Maulkorb für Schulen und Lehrer?

Ministerium muss für Transparenz und Aufklärung sorgen Die Grünen fordern vom saarländischen Bildungsministerium Aufklärung darüber, ob es im Rahmen der...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

77 neue bestätigte Coronafälle

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 77 neue Coronafälle (Stand 13. Januar, 16 Uhr). Darunter acht Bewohnerinnen und Bewohner einer Senioreneinrichtung in Riegelsberg. Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner sinkt auf 152,7. 32 Personen konnten heute als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 739 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 396 in Saarbrücken, 106 in Völklingen, 44 in Sulzbach, jeweils 41 in Quierschied und Heusweiler sowie summiert 111 in den fünf weiteren Umland-Kommunen.

Heute wurden dem Gesundheitsamt des Regionalverbands 18 Todesfälle nachgemeldet. Diese verteilen sich auf einen Zeitraum von 3,5 Wochen. Verstorben sind eine 81-jährige Patientin (20.12.), eine 89-jährige Patientin (25.12.), ein 83-jähriger Patient (28.12.), eine 96-jährige und eine 86-jährige Patientin (31.12.), ein 84-jähriger und ein 79-jähriger Patient sowie eine 66-jährige Patientin (01.01.), eine 95-jährige und eine 92-jährige Patientin sowie ein 90-jähriger Patient (02.01.), ein 79-jähriger Patient (04.01.), eine 34-jährige Patientin (05.01.), eine 81-jährige Patientin (06.01.), eine 95-jährige und eine 92-jährige Patientin sowie ein 94-jähriger Patient (07.01.) und ein 88-jähriger Patient, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Durchschnittsalter der insgesamt 310 Todesfälle – 153 Männer und 157 Frauen – liegt bei 81,5 Jahren.

Insgesamt liegen im Regionalverband 8.913 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 4.871 auf die Landeshauptstadt und 4.042 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 7.864 Personen.

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

Stadt/GemeindeFälle summiertAktuell Erkrankte
Friedrichsthal:180 Fälle16 Fälle
Großrosseln:206 Fälle14 Fälle
Heusweiler:474 Fälle41 Fälle
Kleinblittersdorf:494 Fälle14 Fälle
Püttlingen:506 Fälle34 Fälle
Quierschied:245 Fälle41 Fälle
Riegelsberg:388 Fälle33 Fälle
Saarbrücken:4.871 Fälle396 Fälle
Sulzbach:399 Fälle44 Fälle
Völklingen:1.150 Fälle106 Fälle
Summe8.913 Fälle739 Fälle

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

22 neue bestätigte Coronafälle – 6 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 22 neue Coronafälle (Stand 18. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung