Freitag, Februar 26, 2021

60 Jahre das Ausflugsziel in Saarbrücken – Flanieren im Deutsch-Französischen Garten

Politik

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

JU St. Ingbert fordert Pfandringe für die Innenstadt

In verschiedenen deutschen Städten haben sich mittlerweile so genannte Pfandringe etabliert. Diese Ringe werden bspw. an den Mülleimern befestigt...

CDU Saar: Test-Strategie an Schulen überarbeiten

Jutta Schmitt-Lang und Hermann Scharf sehen enormen Aufwand für Schulstandorte und zu hohe Hürden für kluges Testen Die gesamte Schulgemeinschaft im Saarland...

Ein herbstlicher Rundgang im Deutsch-Französischen Garten (DFG) wird am 6. September 2020 angeboten. Der anderthalbstündige Spaziergang startet im 14.30 Uhr beim Kiosk-Karl am Eingang Deutschmühlental. Als Gartenbegleiter erzählt Wolfgang Willems zwar weniger über die Botanik, dafür aber mehr zur Geschichte von Saarbrückens größter Grünanlage. Der DFG ist, was es nach dem Ende des Bergbaues landesweit gibt: eine Industriebrache. Wie der Name Deutschmühlental schon fast erahnen lässt, gab es einst in dem zur französischen Grenze ansteigenden Gelände wenigstens vier Mühlen: neben der Getreidemühle des Deutschherrenordens eine Harnisch-, Pulver- und Walk-Mühle, die der Eisenverarbeitung dienten. Kaum jemand weis auch, dass der Deutsch-Französische Garten einst als Wirtschaftsschau konzipiert wurde. Noch heute erinnern daran einige Reste: Angefangen von der in den Boden eingelassenen Sonnenuhr – „gestiftet von der Halberger Hütte“ – über die Porsche-Kleinbahn bis hin zur Sesselbahn der Firma Heckel. Das Rohrbacher Werk fertigte seinerzeit die Drahtseile für die Grubenschächte.  Seit inzwischen 60 Jahren lockt der Park nahe der französischen Grenze als – so zur Gründung – „Ein Ort des Friedens und einem Symbol für Freundschaft“. 50 Hektar zählt der Saarbrücker Park und bietet damit ausreichend Platz, auch zu Corona-Zeiten Erholung im Grünen zu genießen. Der informative Spaziergang kostet drei Euro. Weitere Informationen zum DFG unter https://www.saarbruecken.de/leben_in_saarbruecken/freizeit/deutsch_franzoesischer_garten
Seinen „Besuch im Deutsch-Französischen Garten“ hat Willems jetzt auch als eBook zum Nachlesen bei bookrix veröffentlicht (1,49 Euro, 47 Seiten mit zehn Fotos). 

Regionalverband Saarbrücken

Erster Pingenlauf der DJK Bildstock am Pfingstmontag

Allen Lauffreunden bietet die DJK Bildstock am Pfingstmontag, den 24.05.2021 einen besonderen Leckerbissen. Fünf verschiedene Strecken führen vom Sportpark...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung