Sonntag, Oktober 17, 2021
- Werbung -
StartPanoramaAbschluss der Bauarbeiten auf der L 148 in der Ortsdurchfahrt Lockweiler

Abschluss der Bauarbeiten auf der L 148 in der Ortsdurchfahrt Lockweiler

Die Fertigstellung der Bauarbeiten und Abbau der Vollsperrung und somit auch die Verkehrsfreigabe sind zum 02. November 2020 vorgesehen.

Am 01. Juli 2019 hatten der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) und die Stadt Wadern mit der grundhaften Erneuerung der Fahrbahn und Gehwege der L 148 Primsstraße in Lockweiler begonnen. 

Auf Grund der geringen Fahrbahnbreite mussten die Bauarbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Der Verkehr aus Dagstuhl in Richtung Primstal wurde  über die L 149 und die L 329 nach Kastel geführt, von dort aus weiter über die L 147 in Richtung Primstal. Die Gegenrichtung war entsprechend ausgeschildert. Der Autobahnverkehr aus Richtung Saarbrücken erreichte Wadern über die Ausfahrt Nonnweiler-Braunshausen (137) und folgte hier der oben genannten Umleitungsstrecke. 

Nachdem die Bauarbeiten in 2019 zwischen Steinkreuzweg und Schwarzenbergstraße im Dezember abgeschlossen und der Verkehr wieder über die Ortsdurchfahrt geleitet werden konnte, wurde Anfang März 2020 der abschließende Streckenabschnitt zwischen den Einmündungen Schwarzenbergstraße und Turmstraße auf einer Länge von rund 620 Meter begonnen. Fertigstellung der Bauarbeiten und Abbau der Vollsperrung und somit auch die Verkehrsfreigabe sind zum 02. November 2020 vorgesehen. 

Die Maßnahme umfasste neben den Fahrbahnarbeiten auch die Abwasserentsorgungsleitungen, Wasserversorgungs- und Telekommunikationsleitungen sowie Energieversorgungsleitungen einschließlich Straßenbeleuchtung. 

In die Gesamtmaßnahme investiert der LfS für das Land rund 1,4 Millionen Euro. Die Stadt Wadern und das Abwasserwerk Wadern tragen die Kosten für die Erneuerung der Gehwege und Kanal mit rund 2,5 Millionen Euro. Die energis GmbH beteiligt sich mit der Erneuerung der Stromleitung in Höhe von 320.000 € und die Deutsche Telekom mit rund 50.000 € Euro. Die Kosten der Wasserversorgung in Höhe von rund 210.000 € für die Erneuerung der Hausanschlüsse gehen zu Lasten der Hochwald Wasser GmbH. 

Ein besonderer Dank gilt hier allen an der Baumaßnahme beteiligten, wie der Bauunternehmung Strabag AG, der Stadt Wadern, den Straßenverkehrsbehörden und den Versorgungs- und Entsorgungsunternehmen. Aufgrund der guten und konstruktiven Zusammenarbeit wurde das Gesamtprojekt terminlich und finanziell im vorgegebenen Rahmen abgewickelt. 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Gewerbebetreibenden, Anliegern und Verkehrsteilnehmern, die durch diese Baumaßnahme Behinderungen und Einschränkungen erfahren haben.

- Werbung -

Aktuelle Beiträge