Sonntag, Februar 28, 2021

Aktuelle Meldungen der Homburger Polizei

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Taschendiebstahl in LIDL-Markt

Am 21.09.2018 ereignete sich zwischen 17:00 und 17:45 Uhr ein Taschendiebstahl im Lidl-Markt Am Stadtbad in 66424 Homburg.

Hierbei wurde der Geschädigten ein Geldbeutel aus deren Handtasche entwendet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei  Homburg (Tel.: 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Brand in einer Metallbaufirma in Bexbach

Am 21.09.2018 kam es in der Werkshalle einer Metallbaufirma im Saarpfalz-Park in 66450 Bexbach zu einem Brand, bei dem nur geringer Sachschaden entstand. In der Werkhalle gerieten Verpackungsmaterial und 4 Reifen in Brand. Das Feuer konnte schnell durch die FFW Bexbach und Homburg gelöscht werden. Die Ursache ist bislang noch unbekannt. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor. Schadenshöhe ca. 2000 Euro.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit Personenschaden in Homburg

Am 23.09.2018 kam es gegen 00:10 Uhr in der Richardstraße in 66424 Homburg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Die 50 jährige weibliche Unfallverursacherin kam mit ihrem PKW (HOM-Kreiskennzeichen) aus Richtung der L 118 in Fahrtrichtung der L 218 und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten PKW. Durch die Kollision überschlug sich der PKW der Unfallverursacherin und kam auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Bevor sich die Unfallverursacherin aus dem PKW befreien konnte, kollidierte eine 51 jährige weibliche Frau  mit ihrem PKW (HOM-Kreiskennzeichen), welche die Richardstraße in der selbigen Fahrtrichtung befuhr, mit dem PKW der verunfallten Frau. Hierdurch drehte sich der PKW um die eigene Achse und kam letztendlich in Unfallendstellung zum Stehen. An den drei beteiligten PKW entstand ein Schaden in Höhe ca. insgesamt 15.000 €. Durch die Kollision wurde die 50 jährige Unfallverursacherin lediglich leicht verletzt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass beide Unfallverursacherinnen zum Unfallzeitpunkt unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung standen und nicht mehr verkehrstüchtig waren. Es folgten Führerscheinsicherstellung und Blutentnahmen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit Personenschaden in Homburg und Feststellung eines unter BTM-Einfluss stehenden Fahrzeugführer im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme

Am Samstag, den 22.09.2018, ereignete sich in unmittelbarer Nähe zur ARAL Tankstelle, Saarbrücker Straße 100 in 66424 Homburg, um 09:23 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 25-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die Saarbrücker Straße, aus Limbach kommend, in Fahrtrichtung Homburg. In Höhe der ARAL Tankstelle schlief der Fahrzeugführer kurzzeitig ein und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er mit einer Betonmauer kollidierte. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme konnte ermittelt werden, dass der Fahrzeugführer unter alkoholischer Beeinflussung stand und am Steuer eingeschlafen war.

Außerdem konnte im Zuge von verkehrsregelnden Maßnahmen an der Unfallörtlichkeit ein 18-jähriger Pkw-Führer bei der Benutzung eines Mobiltelefons festgestellt werden. Dem 18-jährigen wurde hieraufhin durch einen Polizeibeamten mit Handzeichen die Durchführung einer Verkehrskontrolle signalisiert. Die Reaktion des Fahrzeugführers hierauf war erheblich verzögert. Im Laufe der Verkehrskontrolle konnte letztlich festgestellt werden, dass der 18-jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es konnten zudem Betäubungsmittel im Pkw des 18-jährigen aufgefunden werden.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung