Donnerstag, August 18, 2022
- Werbung -
StartFeatureAlexander Lorch vom ASC Dudweiler kämpft um Titel in Magdeburg

Alexander Lorch vom ASC Dudweiler kämpft um Titel in Magdeburg

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Seit heute steht es definitiv fest: Alexander Lorch vom ASC Dudweiler steht vor dem größten Kampf seines Lebens. Am 16 Juli wird er in Magdeburg gegen Tom Dzemski antreten, live übertragen vom MDR ab 22.45 Uhr. Es geht um den Titel des BDB Champions im Halbschwergewicht.

Der 26-jährige Boxer ist wie elektrisiert. Denn für ihn geht es nicht nur um Titel und Geld. Nein, er will auch die Familientradition wahren. Sein Vater, Uwe Lorch, trug vor Jahrzehnten den Titel des BDB-Champions und das gibt dem Sohn natürlich einen Schuss Extra-Motivation.

Die Voraussetzungen sind nicht schlecht. Obwohl Alexander Lorch erst sieben Profikämpfe bestritten hat, gilt er als großes Talent, denn er hat in allen seinen Kämpfen den Sieg errungen, zuletzt sogar dreimal durch K.O. Sein Vater, der Coach und Manager in einem ist, hält große Stücke ihn. Er habe Ulf Steinforth, dem Chef des größten deutschen Boxstalls seine Zusage für den Kampf gegeben, weil er Alexander zutraue, Tom Dzemski zu schlagen.

Zur Vorbereitung bleibt nicht viel Zeit. Am 13. Juli geht es bereits nach Magdeburg, wo der Fight im Maritim Hotel ausgetragen wird. Es bleiben also knappe zwei Wochen. Das Pensum werde nun langsam gesteigert. Letzte Sparrings folgen Mitte nächster Woche. Dann muss Alexander Lorch bereit sein für einen Kampf über 10 Runden.

Sehen Sie dazu unseren Videobeitrag:

Aktuelle Beiträge