Montag, März 1, 2021

Auftaktniederlage für den TSV Steinbach Haiger

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Vor 451 Zuschauern verliert der TSV Steinbach Haiger sein Auftaktspiel in der Fußball-Regionalliga Südwest mit 0:1 beim VfR Aalen. Das Tor des Tages in der Ostalb-Arena erzielte Goson Sakai nach einem Eckball in der elften Minute.

Die erste Hälfte

Der TSV Steinbach Haiger fand besser in die Partie und hätte nach 180 Sekunden durchaus schon führen können. Daniel Bernhardt parierte zu diesem Zeitpunkt schon zwei Mal stark gegen Sasa Strujic und Dennis Wegner. In der achten Minute verfehlte Alessandro Abruscia das Tor mit einem gefühlvollen Freistoß. Wenig später wurde Dijon Ramaj auf die Reise geschickt, scheiterte aber an Raphael Koczor. Der folgende Eckball landete bei Goson Sakai, der zur Aalener-Führung einköpfte. In der 20. Minute verpasste Abruscia die Chance zum zweiten Treffer. Mitte der ersten Hälfte rückte erneut Bernhardt in den Fokus. Der Schlussmann klärte jedoch per Fußabwehr gegen Kevin Lahn. Es sollte auch die letzte Möglichkeit vor der Pause gewesen sein.

Die zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel war erneut das Aalener Bollwerk gefragt. Johannes Bender zog im Strafraum ab, doch scheiterte ebenso am Torwart, wie wenig später Kevin Lahn. Der Abpraller sprang gegen Gino Windmüller und von dort um Zentimeter am Tor vorbei. Es folgten zwei Treffer der Gäste, bei denen das Schiedsrichter-Gespann jeweils Abseitsstellungen sah. Zuerst traf Sascha Marquet (49.) und dann Kevin Lahn (53.) Somit stand es weiterhin 1:0 für die Hausherren. Tino Bradara hatte die nächste gute Chance für die Alipour-Elf, vergab aber freistehend vor Daniel Bernhardt. Der VfR Aalen igelte sich weiterhin in der Abwehr ein und die Hessenpokalsieger suchten Lücken, fanden diese aber vorerst nicht mehr. Erst in der Nachspielzeit sollte wieder ein gefährlicher Abschluss folgen, doch der Schuss von Dino Bisanovic wurde zur Ecke abgefälscht. Bei einem Konter über Toni Vastic hatten die Gastgeber zuletzt noch die Gelegenheit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch Raphael Koczor parierte und hielt auch wenig später den letzten Torschuss der Begegnung von Kai Merk.

VfR Aalen – TSV Steinbach Haiger 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 (11.) Goson Sakai.

VfR Aalen: Bernhardt – Knipfer (46. Volz), Windmüller. Oschkenat, Sakai, Holldack, Grupp, Herrmann, Abruscia (79. Merk), Ramaj (87. Senger) – Vastic.

TSV Steinbach Haiger: Koczor – Bradara, Kirchhoff, Schüler, Strujic – Bender (68. Bisanovic), Eismann – Lahn, März, Marquet (78. Ilhan) – Wegner (62. Eisele).

SR: Karoline Wacker (Lehrensteinfeld) – Zuschauer: 451.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung