StartGesundheitBundesweiter Hitzeaktionstag am 5. Juni: Gesundheitsamt startet Sommertour

Bundesweiter Hitzeaktionstag am 5. Juni: Gesundheitsamt startet Sommertour

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Saarbrücken – Unter dem Motto „Deutschland hitzeresilient machen – wir übernehmen Verantwortung“ findet am 5. Juni der bundesweite Hitzeaktionstag statt. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo betont die Wichtigkeit dieses Themas: „Der Klimawandel und die daraus resultierenden extremen Wetterereignisse wie starke Hitzeperioden beschäftigen die öffentliche Verwaltung auf verschiedenen Ebenen. Es ist dabei insbesondere das Ziel des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, die Bevölkerung vor den negativen Folgen zu schützen. Unser Gesundheitsamt arbeitet deshalb bereits seit einiger Zeit eng mit den Städten und Gemeinden sowie Einrichtungen vor Ort zusammen.“

In diesem Jahr plant das Gesundheitsamt zusätzlich eine Sommertour durch die Städte und Gemeinden des Regionalverbandes, um gezielt über Hitzeschutz im Alltag zu informieren. Expertinnen und Experten werden bei Vorträgen und Veranstaltungen wertvolle Informationen weitergeben. Der erste Vortrag findet am Mittwoch, den 12. Juni, ab 16 Uhr im BürgerInnen Zentrum der Diakonie in Brebach statt. Am Dienstag, den 18. Juni, ist das Gesundheitsamt ab 16 Uhr beim Seniorennachmittag des Quierschieder Seniorenbeirats präsent.

Darüber hinaus wird das Gesundheitsamt Infostände beim Biosphärenfest in Kleinblittersdorf und dem Kinderspektakel in Brebach einrichten. Auch am Schwätzje-Mobil, einem Angebot der Caritas in Kooperation mit dem Regionalverband, werden Bürgerinnen und Bürger zum Thema Hitze beraten.

Zur Entwicklung von Ideen und Maßnahmen arbeitet das Gesundheitsamt eng mit den Standorten der Gemeinwesenarbeit innerhalb der Landeshauptstadt und den Umlandkommunen in der Arbeitsgruppe „Gesund bei Hitze im Quartier“ zusammen. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger niedrigschwellig für das Thema Hitzeprävention zu sensibilisieren. Besonders gesundheitlich gefährdete Gruppen wie ältere Menschen sowie Kinder und Jugendliche stehen dabei im Fokus. Die Arbeitsgruppe entstand als Modellprojekt im Rahmen der Aktivitäten zu „Klima und Gesundheit im Regionalverband Saarbrücken“.

Ein Überblick über alle Vorträge und Veranstaltungen sowie weitere Informationen zum Thema Hitzeschutz, der Flyer „Gesund bleiben bei Hitze“ und der Hitzeknigge stehen online unter www.regionalverband.de/gesundheitsfoerdernde-strukturen zur Verfügung und sind telefonisch unter 0681 506-5449 erhältlich.

4o

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com