Sonntag, Februar 28, 2021

CDU-Fraktion unterstützt Ehrenbürgerschaft für Prof. Wahlster

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...
„Die CDU-Fraktion unterstützt den Vorschlag des SPD-Fraktionsvorsitzenden Mirco Bertucci, an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster die Ehrenbürgerschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken zu verleihen und wird diesem Antrag in der nächsten Stadtratssitzung zustimmen“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Strobel.
 
Wolfgang Wahlster ist seit über 35 Jahren Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes und leitet das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Er hat damit maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Informatikstandortes Saarbrücken beigetragen und den Boden für eine Entwicklung bereitet, die jetzt mit der Ansiedlung des Helmholtz-Zentrums für Cybersicherheit ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden hat.
 
„Professor Wahlster hat schon unzählige Auszeichnungen erhalten, wie beispielsweise den Zukunftspreis des Bundespräsidenten, den Saarländischen Verdienstorden sowie das Bundesverdienstkreuz erster Klasse und ist Sprecher der Saarlandbotschafter. Mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft kann die Landeshauptstadt Saarbrücken nun die Leistungen ihres Bürgers Wolfgang Wahlster anerkennen“, so Peter Strobel abschließend.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung