Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartPolitikCDU: Neues Gewerbe- und Wohngebiet "Westlich der Metzer Straße" kann kommen

CDU: Neues Gewerbe- und Wohngebiet „Westlich der Metzer Straße“ kann kommen

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 19. Juli eine wichtige Entscheidung für weitere Gewerbeflächen und dann auch für Wohnraum gestellt. 

Es geht voran, kann man sagen. Der Aufbruch in unserer Stadt braucht mehr Entwicklungsmöglichkeiten. Gegenüber von ZF wird nun  das Gebiet westlich der Metzer Straße, das schon im Masterplan Gewerbe 2015 dafür vorgesehen war, entwickelt. „Wir sind dem Oberbürgermeister und seinen Fachleuten aus der Wirtschaftsförderung und des Baudezernates dankbar, dass der Masterplan Gewerbe nicht nur Papier bleibt sondern durch das neue Rathausteam endlich mit Leben erfüllt wird“, kommentiert Hermann Hoffmann, der baupolitische Sprecher der CDU das Geschehen. 

Zunächst sollen von der Metzer Straße aus betrachtet, mehr als 7 ha Gewerbeflächen entstehen. Es soll ein „grünes“ Gewerbegebiet werden, so steht es in der Verwaltungsvorlage. Das bedeutet, dass wir hier in diesem äußerst bedeutenden Stadtentwicklungsprojekt  Nachhaltigkeit zur Grundlage machen. Und zwar von der Planung über die Realisierung bis hin zum Betrieb.

„Wir brauchen möglichst zügig weitere Flächen für Gewerbe und Dienstleister. Gesucht werden Gebäude, die energieeffizient, mit modernster Technik ausgestattet und flexibel nutzbar sind. Genau das wollen wir schaffen,“ ergänzt Alexander Keßler, der Fraktionsvorsitzende der CDU zum Grundsatzbeschluss und fügt hinzu: „Wir werden die Verwaltung in allem unterstützen, was zu einer schnellen Umsetzung benötigt wird.“

In einem zweiten Planungsabschnitt im hinteren Bereich, quasi in Nachbarschaft zum Wohngebiet Folsterhöhe sollen dann ca. 8 ha für Wohnzwecke hinzu kommen. Aber auch an eine Schulerweiterung, zusätzliche Kita, an Sport und Nahversorgung wird gedacht und vor allem an eine große Grünfläche (ca 1,6 ha). Damit das alles in einem schlüssigen Konzept mündet, wird es ein städtebauliches Wettbewerbsverfahren geben. 

Alexander Keßler und Hermann Hoffmann zeigen sich zuversichtlich und bemerken abschließend: „Wir sind sicher, dass dieses neue Stadtquartier westlich der Metzer Straße Wohnen in unterschiedlicher Form von Sozialwohnungen bis Eigenheime bereit stellen wird. Wir streben eine nachhaltig und qualitativ hochwertige Bebauung im Wohnungs- und Gewerbesektor an und werden dem Freiraum, den Versorgungseinrichtungen und der Mobilität mit Schwerpunkt ÖPNV besondere Aufmerksamkeit schenken.“ 

Quelle: CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat

Aktuelle Beiträge