StartThemenCDU Saarlouis: Ansiedlung von Wolfspeed wäre riesiger Erfolg für den Industrielandkreis Saarlouis

CDU Saarlouis: Ansiedlung von Wolfspeed wäre riesiger Erfolg für den Industrielandkreis Saarlouis

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Zu den medial berichteten Ansiedlungsplänen von Wolfspeed vor dem Hintergrund der am Mittwoch (01.02.2023) stattfindenden Informationsveranstaltung zur Zukunft des Kraftwerkstandortes Ensdorf erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Dagmar Heib, Marc Speicher, Patrick Waldraff, Ute Mücklich-Heinrich und Raphael Schäfer:

„Wenn sogar die erste Reihe der Bundesregierung nach Ensdorf kommt, kann es sich nur um eine gewaltige Neuansiedlung auf dem früheren Kraftwerksgelände handeln. Das ist ein Riesenerfolg für den Kreis Saarlouis und für das ganze Land!“ 

Raphael Schäfer MdL, CDU-Kreisvorsitzender, weiter: „Halbleiter aus Siliciumcarbid, wie Wolfspeed sie herstellt, steigern die Leistungsfähigkeit von Batterien enorm und sind sehr wichtig für die Zukunft der E-Automobilität. Nach dem Nackenschlag mit dem Ford-Aus wäre die Ansiedlung einer solchen Fabrik eine richtig gute Nachricht für den regionalen Strukturwandel in der Automobilindustrie. 

Unser Dank gilt allen, die sich für eine Neubelebung des Ensdorfer Kraftwerksgeländes eingesetzt haben, und dabei insbesondere der früheren CDU-geführten Landesregierung. Denn eine große Ansiedlung kann nur gelingen, wenn sie von langer Hand vorbereitet wird. Unser Dank gilt auch den Mitgliedern im Gemeinderat Ensdorf, die mit einem gewissen Weitblick die notwendigen Voraussetzungen für eine Neuansiedlung durch einen entsprechenden Bebauungsplan geschaffen haben.“

Quelle: CDU Saarlouis

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com