Dienstag, Januar 26, 2021

„Der Kuss – teilen“

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

vom 10.12.2020 bis zum 11.01.2021 – ein partizipatives Projekt

Das Banner, eine Reproduktion des HolzschnittesDer Kuss”(Le Baiser”, 1924) von Frans Masereel, hängt seit Januar 2019 an der Fassade eines Bürogebäudes an der Saarbrücker Wilhelm-Heinrich-Brücke.

Nun wird es am Donnerstag, 10.12.2020 ab 11:00 Uhr abgehängt.

Und jede:r hat die Möglichkeit, ein Teilstück des Banners zu erwerben. Mit dem Erlös soll dann die nächste Intervention im Stadtraum Saarbrücken finanziert werden.

Dank vieler Unterstützer:innen konnte während der Sanierungsphase (2019 -2020) des Gebäudes am Neumarkt ein Holzschnitt vom belgischen Künstler Frans Masereel (1889-1972) als übergroße Reproduktion an der Fassade gezeigt werden.

Dieses Bild „Le Baiser” („Der Kuss”), ein Werk aus dem Jahre 1924, steht sowohl für das menschliche Miteinander vor Ort wie auch über nationale Grenzen hinaus.Bereits im Ersten Weltkrieg war Frans Masereel zu einem überzeugten Europäer und Pazifisten geworden, der immer für sich betonte, „dass der Künstler der sozialen Frage gegenüber nicht indifferent sein darf.“

Aus diesem Gedanken zu Europa entstand die Idee des Projektes „Ein Kuss für Europa”, das durch eine erfolgreiche Spendensammlung finanziert wurde: Eine Brücke und ein Kuss als Symbole der Gemeinschaft und des friedlichen Zusammenlebens.
Am 11. Januar 2019 konnte dieses Bild Masereels an einer der prominentesten Stellen in Saarbrücken aufgehängt werden.

Folgeaktion: Intervention im Stadtraum

Nun, am Donnerstag, 10. Dezember 2020, wird es zusammen mit dem Gerüst wieder von der Fassade und damit aus dem öffentlichen Raum verschwinden. 
Die Idee des Bildes – ein Gedanke, geteilt von vielen – greifen wir in einer Folgeaktion auf: Das Banner wird nicht als Ganzes verkauft, sondern in einzelnen Teilen angeboten. Mit dem Erlös soll dann die nächste Intervention im Stadtraum finanziert werden. Wer also ein Teil des Banners erwirbt, bleibt auch Teil dieses kollektiven Geschehens und wird an der Entwicklung der nächsten Aktion beteiligt. Details zu Verkauf der Teilstücke und der nächsten Kampagne demnächst unter http://derkuss.eu/

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung