Mittwoch, März 3, 2021

Die Polizei St. Wendel informiert

Politik

Gesundheitsministerium passt Richtlinien zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe an Corona-Bedingungen an

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien des Saarlandes hat aufgrund der Corona-Pandemie die zwei Richtlinien zur Förderung...

Frauen in der Politik – übersehen und unterschätzt?

Gerade mal 11,5 Prozent Frauenanteil in Vorständen bei den größten deutschen Unternehmen; nur 31 Prozent aller Parlamentarier im Bundestag...

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Exhibitionist in St. Wendel

Am Nachmittag des 30.07., gegen 18.40 Uhr, hat eine Zeugin beobachtet wie ein 26jähriger Mann auf einem Parkplatz in der Eisenbahnstraße sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen hat. Dabei hat er in einem blauen Renault-Twingo mit KL-Kreiskennzeichen gesessen. Als die Zeugin mit der Polizei gedroht hat, ist der Manndavon gefahren.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in dieser Sache ebenfalls Beobachtung gemacht haben.

Unfall mit schwer verletzter Fußgängerin

Am Montag, 01.08.2019, ereignete sich in der Eisenbahnstraße gegen 15.50 Uhr ein Verkehrsunfall bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde. Beim der Überquerung eines Fußgängerüberweges wurde die 21jährige Geschädigte von einem 37jährigen PKW-Fahrer auf dessen Motorhaube aufgeladen und kam vor dessen PKW auf der Fahrbahn zum Liegen. Dabei wurde sie schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Betrunkener beschäftigt St. Wendeler Polizei

Im Laufe des Tages des 01.08.2019 suchte ein 27jähriger Mann aus Wadern mehrfach den Kontakt zur Polizei St. Wendel.

Zuerst erschien der Mann auf der Wache, weil er angebliches Diebesgut im Park gefunden hätte. Später gab er an, dass er selbst schlafenderweise im Park Opfer eines Diebstahls geworden zu sein. Zum dritten Mal beschäftigte er die Beamten, als er mit seinem Fahrrad stark alkoholisiert (knapp unter der 4‰-Grenze) zu Fall kam. Dabei verletzte er sich derart, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Seltenes Fahrzeug in St. Wendel unterwegs

Passanten staunten nicht schlecht, als ihnen am Donnerstag in der Kelsweilerstraße in St. Wendel eine Dampflokomotive entgegen kam.

Die Maschine aus der Schweiz war ordnugsgemäß zugelassen und die Beamten hatten bei der Kontrolle nichts zu beanstanden. Lediglich ein Verwarngeld musste der 63jährige Fahrer aus der Schweiz bezahlen, weil er gegen die Einbahnstraße gefahren war.

Gegen jede Vorschrift im Verkehr unterwegs

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion St. Wendel in Oberkirchen einen 31jährigen PKW-Fahrer, der gegen nahezu jede Regel des „Auto-Fahrens“ verstoßen hat. Der Mann führte einen nicht zugelassenen Golf mit Kennzeichen, die er höchstwahrscheinlich zuvor gestohlen hat. Er ist außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und setzte sich zudem unter dem Einfluss von Alkohol und anderen berauschenden Mitteln hinters Steuer. Jetzt kommen mehrere Verfahren auf ihn zu.

Regionalverband Saarbrücken

Corona-Statistik für den Monat Februar im Regionalverband

Virusmutationen machten zuletzt rund 40 Prozent der Gesamtfallzahlen aus Im Februar sind im Regionalverband Saarbrücken insgesamt 1.100 Menschen positiv auf...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung