Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartRegionalliga SüdwestDirk Lottner: Auf China könnte ich verzichten

Dirk Lottner: Auf China könnte ich verzichten

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Nach dem Spiel beim Saarlandligisten Quierschied schaute Dirk Lottner nicht besonders glücklich drein: Die Verletzung von Martin Dausch wirft ihn in seiner Planung natürlich zurück. Ansonsten war er mit der Vorstellung seiner Mannschaft einverstanden. Das Team hat insgesamt an Qualität bewonnen und es ist eine dichtere Leistungsstärke zu sehen. Der Konkurrenzkampf um die Plätze wird härter. Die kommenden Wochen werden allerdings noch anstrengender: Zum Training unter den heftigen Temperaturen kommen am nächsten Wochenende noch einmal zwei Spiele hinzu: Am 30. Juni in Dillingen gegen Diefflen (Anstoß: 18:00 Uhr). Am 1. Juli folgt dann das Benefizspiel in Elm gegen den Championsleague-Teilnehmer aus Dudelange (16 Uhr).

Auch zu dem heiß diskutierten Thema „China“ äußerte sich Dirk Lottner: Besonders gelegen kommt ihm das Vorhaben nicht. „Wir haben ohnehin schon 26 Spiele bis zur Winterpause. Je nach Spielplan kämen dann noch zwei hinzu.“ Schon in der abgelaufenen Saison hatte der Saarbrücker Cheftrainer Kritik am Südwest-Verband wegen der überladenen Spielplanung geäußert. Durch eine Teilnahme der chinesischen U20 würde sich die Situation abermals verschärfen.

Lesen Sie auch:

https://www.saarnews.com/index.php/2017/06/24/buergerinitiative-gegruendet-buergermeister-lehnt-tankstellenbau-ploetzlich-ab/

Aktuelle Beiträge