Donnerstag, Februar 25, 2021

DJK Bildstock setzt auf Solarstrom

Politik

Gesundheitsministerium verkündet frühzeitige Impfung von Lehrerinnen und Lehrern, sowie Personal von Kindertagesstätten

Nun sind auch Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung, sowie Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer frühzeitiger als bisher in der Impfpriorisierung der STIKO...

Saarländischer Ministerrat beschließt neue Rechtsverordnung

Trotz Erleichterungen ist weiterhin höchste Vorsicht geboten. Der Ministerrat hat heute (25. Februar 2021) in einer Videoschalte über den weiteren...

Modellprojekt zur Verimpfung in den Hausarztpraxen

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), der Ärztekammer und dem...

Mit einem zünftigen Kallefrühstück wurde am Sonntag, dem 08.12 die Photovoltaik-Anlage des DJK-Clubheims im Sportpark Kallenberg eingeweiht. Die Anlage mit einer Leistung von etwa 30 kWPeak ist seit Spätsommer in Betrieb und hat bereits 12.000 kWh sauberen Strom erzeugt. Nun endlich konnten alle Beteiligten zu einer kleinen Feierstunde zusammenfinden. Die Anlage deckt mit bisher 2.600 kWh einen Gutteil des Eigenbedarfs im Clubheim; 9.400 kWh wurden ins Netz eingespeist. Die Anlage hat in der kurzen Betriebszeit bereits etwa acht Tonnen CO2 eingespart. Auch finanziell lohnt sich die Photovoltaik für den Verein: Neben günstigem Strom bezieht er eine jährliche Pacht.

Errichtet hat die Anlage die Energiegenossenschaft Bliesgau eG. DJK-Vorsitzender Heinz Eigner dankte Joachim Götz, Heribert Paul und Günter Walle vom Vorstand der Genossenschaft, Horst-Henning Jank als Projektverantwortlichem auf Seiten des Vereins und Bliesgau-Klimaschutzmanager Hans-Henning Krämer als Ideengeber für die geleistete effektive Arbeit. Als Vertreter der Stadt nahm der zweite Beigeordnete Peter Jung an der Zeremonie teil.

Eine positive Bilanz zog Heinz Eigner auch für die in diesem Jahr installierte LED-Flutlichtanlage, mit der die Leistungsaufnahme um fast zwei Drittel gesenkt werden konnte. Laut Zertifikat des Bundesumweltministerium, das dem Verein dieser Tage zuging, werden so 173 Tonnen CO2 vermieden.

Regionalverband Saarbrücken

Öffentlichkeitsfahndung nach der vermissten Anastasia Z.

Quelle: Polizei Saarbrücken (ots) - Die 15-jährige Anastasia Z. aus Saarbrücken wird seit dem vergangenen Samstag, dem 20. Februar 2021,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung