Freitag, Januar 22, 2021

Dreister Telefonbetrüger zockt gutgläubige Tankstellenmitarbeiterin ab

Politik

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

SPD kritisiert Schließung der Ausländerbehörde in Saarbrücken

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken äußert scharfe Kritik an der Schließung der Nebenstelle der Ausländerbehörde in der Landeshauptstadt durch das saarländische...

Grüne fordern von der Landesregierung Maßnahmen zum Erhalt alter PV-Anlagen

Die jüngste EEG-Reform auf Bundesebene die Gefahr, dass alte PV-Anlagen sich künftig nicht mehr rechnen und stillgelegt werden, obwohl...

Losheim am See (ots) – Heute gg. 03:00 Uhr, fiel eine 21jährige Mitarbeiterin
einer Tankstelle in Losheim am See auf einen dreisten Telefonbetrüger herein.
Den Angaben der geschädigten jungen Frau zufolge, rief ein Mann auf der
Festnetznummer der Tankstelle an. Er gab sich als Mitarbeiter aus. Er erklärte
der jungen Frau, dass sie alle “Google-Play-Karten” aus dem Sortiment nehmen
müsse. Die dazugehörigen Codenummern sollte sie dem Anrufer mitteilen, damit
dieser die Nummern aus dem System löschen könne. Es handelte sich um 39
Google-Play Karten mit einem Gesamtwert von 3.900 Euro. Später kam es der
21jährigen dann doch verdächtig vor und sie informierte ihre Arbeitskollegin von
dem Vorfall. Diese teilte ihr dann mit, dass sie vermutlich Opfer eines
Telefonbetrügers geworden ist.

Regionalverband Saarbrücken

Tag der Deutsch-Französischen Beziehungen in Sulzbach

Seit 2003 gibt es den sogenannten Deutsch-Französischen Tag. Der im Rahmen des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrags geschaffene Tag der...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung