StartFCSFCS erwartet selbstbewusste Zebras

FCS erwartet selbstbewusste Zebras

- Werbung -

https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/

Wer sich am vergangenen Wochenende das Spiel MSV Duisburg gegen TSV Havelse angesehen hat, der hat gesehen, dass der MSV Duisburg den Aufsteiger aus dem Norden quasi nach Belieben beherrschte. Brutal stark agierten insbesondere Moritz Stoppelkamp, der Linksaußen der Zebras, und Orhan Ademi, der den Vorzug gegenüber dem nach einer Coronaerkrankung noch nicht wieder bei 100 Prozent angelangten Aziz Bouhaddouz erhielt. Auch der rechte Abwehrspieler Rolf Feltscher rasierte die Havelse Abwehr in Grund und Boden, so dass man auf deren Seite von einer noch glücklichen 3:0 Niederlage sprechen konnte.

Diese Duisburger, die in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entgingen, werden mit „breiter Brust“ nach Saarbrücken fahren. Dort werden sie auf ein Team treffen, das gerade wieder einen weiteren Rückschlag erlitten hat: Kapitän Manuel Zeitz droht mit starken Magenschmerzen auszufallen. Für ihn müsste Neuzugang Pius Krätschmer in die Bresche springen.

Bis auf die Langzeitverletzten Zellner, Bösel und Uaferro und Ersatz-Torhüter Jonas Hupe sind gegenwärtig alle Spieler im Training. Auch Robin Scheu, der wohl dem morgigen Kader angehören wird. Das gilt auch für Sebastian Jacob, der nach seinen Problemen mit der Achillessehne nun wieder bei 100 Prozent Fitness angelangt ist und sichtlich darauf brennt, wieder voll einzusteigen.

So oder so dürfte es eine schwere Partie gegen einen starken Gegner werden. Um gegen Duisburg zu bestehen wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein. Die Grundlage dafür hat Uwe Koschinat in den vergangenen zwei Wochen legen können. Länger verletzte Spieler haben ihre Rückstände aufholen können. Koschinat geht optimistisch in die Partie.

Das gilt für den gesamten Verein, denn der Ludwigspark dürfte erneut – im Rahmen der Coronabeschränkungen – ausverkauft sein. Zusätzliche 400 Parkplätze entstehen durch die Freigabe der beiden rechten Spuren auf- und abwärts der Camphauser Straße. Und auch im Catering hat sich einiges getan: Mehr Kassen und Kioske sollen für Entlastung sorgen und es wird wieder Lyoner geben.

Sehen Sie hier unsere Vorberichterstattung zum Spiel gegen den MSV Duisburg:

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge