Freitag, Mai 14, 2021

FCS gewinnt ersten Test gegen Quierschied mit 4:1

Politik

Schrecksekunde in der 20. Minute für den 1. FC Saarbrücken: Julian Fernsner trifft zum 1:0 für die Spvvg. Quierschied! Ein kleiner WM-Moment für die Saarbrücker, die bis dahin zwar engagiert, aber ohne Durchschlagskraft agiert hatten. Das lag einerseits sicher lich am Tempo, das natürlich aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen am Franzenshaus nicht allzu rasant war. Andererseits hatte das Team in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt. Dirk Lottner hatte Ricco Cymer ins Tor beordert, davor agierten Wenninger, Kessel, Kehl-Gomez und Fassnacht in der Abwehr. Das Mittelfeld besetzten Jänicke, Holz, Perdedaj und Obernosterer. Ganz vorne warteten Sebastian Jacob und Marcel Carl auf ihre Chancen.  Es half ein Standard zum Ausgleich: Obernosterer brachte einen Eckball auf die kurze Ecke und Fanol Perdedaj wuchte das Leder in die Maschen. In der letzten Minute der ersten Halbzeit erhöhte Sebastian Jacob zum 1:2.

In der Halbzeit wurde komplett durchrotiert: Die Abwehr bestand nun aus Miotke, Zellner, Oschkenat und Müller. Davor mühten sich Mendy, Quirin, Zeitz und Mendler und in der Spitze Vunguidica und Jurcher. Die Feldüberlegenheit des 1. FC Saarbrücken münzte sich jedoch nicht sogleich in Tore um. Der starke Saarlandligist aus Quierschied stand defensiv gut und brachte durchaus auch in Halbzeit zwei einige gefährliche Vorstöße zustande. Gegen Ende des Spiels nutzten die Saarbrücker jedoch ihr bekannt rasantes Umschaltspiel und erzielten durch Jurcher und Mendler die beiden Treffer zum Endstand von 1:4.

Fazit: Das erste Spiel ist selten ein Gradmesser. Dennoch befindet sich der 1. FC Saarbrücken in einer Situation, die viele Mannschaften zuvor nicht meistern konnten, wie man in der vergangenen Saison beispielsweise am Nachbarn aus Elversberg sehen konnte. Die verlorenen Endspiele wirken nach. Deshalb ist das Trainerteam ganz besonders gefordert.

Stichpunkt Elversberg: Wer übrigens an diesem Sommerabend Tempofußball sehen wollte, der fuhr zwei Orte weiter nach Neuweiler, wo die lokale DJK ihr Sportfest feierte. Dort demonstrierten die Schwarz-Weißen gegen einen völlig überforderten Oberligisten aus Diefflen, dass man mit ihnen in der nächsten Saison rechnen muss. Das Endergebnis von 5:0 war noch schmeichelhaft. Vier der fünf Tore erzielten Neuzugänge.

 

Regionalverband Saarbrücken

Corona: Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

Neun neue bestätigte Coronafälle – Inzidenz wird unter 100 sinken Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute nur neun neue Coronafälle...
- Anzeige -