Donnerstag, Juli 7, 2022
- Werbung -
StartThemenFCS: Spiel gegen Zwickau wird zum Charaktertest

FCS: Spiel gegen Zwickau wird zum Charaktertest

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Nach sechs sieglosen Spielen und richtig Stress in der Bude kommt der FCS nun auf die Zielgerade der Saison. Prinzipiell geht es um nichts mehr, denn ob nun der 6. oder der 9. Platz am Ende erreicht wird, interessiert wohl nicht wirklich. Spannender ist die Frage, ob Mannschaft und Trainer die Negativkurve wieder nach oben biegen können. Denn die meisten Spieler, die morgen auflaufen werden, dürften auch zum Trainingsauftakt in gut einem Monat wieder das blauschwarze Trikot überstreifen.

https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/

Beim Gegner, dem FSV Zwickau, scheint die Stimmung diametral anders zu sein. Dort geht Trainer Joe Enochs nach dem vorzeitig geschafften Klassenerhalt frisch mit einem neuen Einjahresvertrag ausgestattet in die fünfte Saison mit den Schwänen. Die Zwickauer reisen also mit positiven Vorzeichen nach Saarbrücken. Umso schwieriger dürfte es für den FCS werden, den Bock umzustoßen.

Uwe Koschinat kündigte verschiedene Änderungen im Team nach der schwachen Leistung gegen Berlin an. Mario Müller, der den Verein verlassen muss, darf von Beginn an ran. Auch Justin Steinkötter wird für seine Leistungen als Einwechselspieler mit einem Startelfeinsatz belohnt. Bei Bjarne Thoelke möchte der Trainer sehen, ob er an seine Leistung in der Schlussviertelstunde im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark anknüpfen kann. Wenn ja, sollte eine Weiterverpflichtung für den Niedersachsen winken. Grimaldi, Zeitz, Becker und wohl auch Dodo Ernst stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Wir gehen also von folgender Formation aus:

Batz – Boeder, Thoelke, Zellner – Scheu, Kerber, Jänicke, Gnaase, Müller – Steinkötter, Günther-Schmidt

Klar ist, dass der 1. FC Saarbrücken mit dem sportlichen Leitungsduo Luginger – Koschinat in die kommende Saison gehen wird. Nach der diesjährigen Übergangsspielzeit erwartet die Vereinsspitze den Angriff auf die oberen Plätze. Dafür wird auch mehr Geld zur Verfügung stehen, um in allen Mannschaftsteilen Qualität hinzukaufen zu können. Entsprechend sieht man Jürgen Luginger gegenwärtig fast ausschließlich mit dem Handy am Ohr durch die Sportanlagen laufen. Und auch die Saisonvorbereitung ist in vollem Gange. Erste Begegnungen sind bereits terminiert. Wir warten mit der Veröffentlichung jedoch ab, bis wir eine Bestätigung des Vereins erhalten haben.

- Werbung -

Aktuelle Beiträge