Freitag, Mai 14, 2021

Firma unimed aus Wadern unterstützt die Saarländische Krebsgesellschaft

Politik

Foto (v.l.n.r.): Sabine Rubai (Geschäftsführung Saarländische Krebsgesellschaft), Daniel Spurk (Geschäftsführung unimed), Bärbel Therre (Geschäftsführung unimed), Thomas Bödeker (Vorsitzender der Geschäftsführung unimed) 

Aus der Region für die Region: Die Firma unimed aus Wadern unterstützt die Saarländische Krebsgesellschaft mit einer Spende für das Projekt Regenbogen.

Die Hilfe kommt damit Kindern und Jugendlichen zu Gute, die miterleben müssen, dass Mama oder Papa an Krebs erkrankt sind. Und das betrifft allein im Saarland ca. 2.500 Kinder pro Jahr. Mit der Spende werden Beratung und Begleitung durch Psychoonkologen und erlebnispädagogische Angebote für betroffene Familien finanziert.

Sabine Rubai, Geschäftsführerin der Saarländischen Krebsgesellschaft sagt: „Wir sind sehr dankbar, dass die Firma unimed mit Ihrer Spende betroffenen Familien im Saarland psychosoziale Unterstützung und im Rahmen der gemeinsamen Ausflüge kleine „Auszeiten vom Krebs“ ermöglicht. Gerade in der aktuellen Zeit ist es besonders wichtig, dass Krebsbetroffene und ihren Familien spüren, dass sie nicht allein sind. Nur dank solch starker Unterstützung aus der Region können wir den Menschen im Saarland weiterhin helfen. Wir danken der Firma unimed für das Vertrauen in unsere Arbeit und ihre Wertschätzung.“

Infos zum Spendenprojekt finden Sie unter www.projekt-regenbogen.de

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

58 neue bestätigte Coronafälle – Über 15.000 Fälle seit Pandemie-Beginn Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 58 neue Coronafälle (Stand...
- Anzeige -